Elmet in Oftering baut aus
Silikon-Global Player setzt Spatenstich für die Zukunft

Der Ofteringer Bürgermeister Dietmar Lackner mit Eigentümer-Vertreter Daniel Reslhuber, den Elmet-Gründern und Eigentümern Kurt Manigatter, Paul Fattinger und Karl Adlesgruber von Elmet sowie Christian Kolarik beim Spatenstich zur neuen Halle (v. l. n. r.).
  • Der Ofteringer Bürgermeister Dietmar Lackner mit Eigentümer-Vertreter Daniel Reslhuber, den Elmet-Gründern und Eigentümern Kurt Manigatter, Paul Fattinger und Karl Adlesgruber von Elmet sowie Christian Kolarik beim Spatenstich zur neuen Halle (v. l. n. r.).
  • Foto: Elmet
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Auf 22.000 Quadratmetern erweitert die Firma Elmet den Standort in Oftering um neue Produktionshallen und ein dreistöckiges Bürogebäude.

OFTERING. „Der Neubau dient aber nicht nur der Produktions- und Büroerweiterung. Wir investieren in allen Bereichen. So werden auch Werkzeugbau und Anwendungstechnik weiter vergrößert, um den hohen Bedarf an Werkzeugen, Fertigungsanlagen und Dosiertechnik abdecken zu können“, erklärt Kurt Manigatter, Geschäftsführer von Elmet. 

Wachstum im Bereich Flüssig- und Feststoffsilikon

Das Unternehmen reagiert damit umfassend auf das kontinuierliche Wachstum im Bereich Flüssig- und Feststoffsilikon.  Bis Juni 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Produktionsfläche wird dabei um etwa 3.000 Quadratmeter vergrößert, das Bürogebäude um 1.300 Quadratmeter

„Tatendrang in die Zukunft zu blicken“

Die Pläne zur Erweiterung gibt es bei uns bereits seit längerer Zeit. „Aufgrund der COVID-19 Pandemie mussten wir die Expansionspläne vorerst auf Eis legen. Nun ist die Zeit gekommen, um wieder mit aktivem Tatendrang in die Zukunft zu blicken“, betont Manigatter, Geschäftsführer von Elmet. Beim Spatenstich selbst durften Kurt Manigatter, Karl Adlesgruber, Paul Fattinger und Daniel Reslhuber prominente Gäste begrüßen: Landtagsabgeordneter Christian Kolarik (ÖVP) und Ofterings Bürgermeister Dietmar Lackner (SPÖ) überzeugten sich vor Ort von den großen Plänen des Unternehmens.

Startschuss für weiteren Erfolg

Gleichzeitig mit dem Startschuss der Erweiterung stellt Elmet auch das Sales-Management auf breitere Beine. Die weltweit aktiven Key-Account-Manager sind nun in die drei Business Units Dosing Technology, Part Production und Tooling & Turnkey unterteilt. „Diese drei Bereiche spiegeln unsere zentralen Erfolgssegmente wider, die sich in den vergangenen Jahren herauskristallisiert haben. So können wir noch zielgerichteter auf die Anforderungen des Marktes und unserer Kunden reagieren“, so Manigatter.

Weitere aktuelle Meldungen aus Linz-Land findet man online auf meinbezirk.at/linz-land


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen