Qualitätsmanagement
Wundinfektionen gehen im Ordensklinikum zurück

Oberarzt Gerald Exler, die Leiterin des Qualitätsmanagements Sabine Arbacher und Ordensklinikum-Geschäftsführer Stefan Meusburger (v. l.).
  • Oberarzt Gerald Exler, die Leiterin des Qualitätsmanagements Sabine Arbacher und Ordensklinikum-Geschäftsführer Stefan Meusburger (v. l.).
  • Foto: Ordensklinikum
  • hochgeladen von Christian Diabl

Studienergebnisse zeigen, dass das Qualitätsmanagement im Ordensklinikum wirkt.

LINZ. Im Ordensklinikum Linz Elisabethinen gehen die Wundinfektionen nach Hautkrebsoperationen deutlich zurück. Das hat eine Studie ergeben, die nun präsentiert wurde. "Unser Ziel war es, über postoperative Wundinfektionen im dermatologischen Umfeld zu lernen und ihre Anzahl zu reduzieren", erklärt Oberarzt Gerald Exler. Im Jahr 2018 waren demnach 0,76 Prozent der mehr als 650 untersuchten Patienten betroffen – der niedrigste Wert in den letzten fünf Jahren. "Das Ergebnis der Studie zeigt, dass wir hier im dermatologischen operativen Bereich sehr gut liegen", sagt der medizinische Geschäftsführer Stefan Meusburger.    

Gefürchtete Komplikationen

Die Studie werde nun fortgeführt und damit das Qualitätsmanagement in die tägliche Routine eingebunden. "Das ist wie ein Tachometer bei einem Auto, man bekommt die Veränderungen mit", so Meusburger. Wundinfektionen zählen zu den gefürchtetsten medizinischen Komplikationen. Mögliche Folgen sind Schmerzen, die Einnahme von Antibiotika, ein längerer Krankenhausaufenthalt und ein schlechteres kosmetisches Resultat.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen