Ordensklinikum Linz Elisabethinen

Beiträge zum Thema Ordensklinikum Linz Elisabethinen

Koordinatorin Veronika Wiesinger (Mitte) mit den beiden Gewinnern am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern Brigitte Schanda Lukas Kocik.
2

"Linz fährt Rad"
Ordensklinikum Linz radelte eineinhalb Mal um die Welt

Insgesamt 60.068 Kilometer legten die Mitarbeiter des Ordensklinikum Linz im Rahmen der Aktion "Linz fährt Rad" im Jahr 2020 zurück. Das entspricht einer eineinhalb-fachen Weltumrundung. Die Initiative vom Magistrat Linz will dazu motivieren, für den Arbeitsweg das Rad zu nutzten. Die Aktion findet auch dieses Jahr statt. Die Teilnahme ist noch bis 31. Oktober 2021 möglich. LINZ. Im Rahmen der Aktion "Linz fährt Rad" umrundeten die Mitarbeiter des Linzer Ordensklinikums per Drahtesel eineinhalb...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Michael Girschikofsky, Ärztlicher Direktor Ordensklinikum Linz Elisabethinen, überreichte die Ernennungs-Urkunde unter anderem an Sarah Ruschak von der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin.
2

Medizinische Versorgung
Ordensklinikum Linz ernennt 34 neue Oberärzte

Am Ordensklinkum Linz Barmherzige Schwestern sowie Elisabethinen wurden jetzt 34 aufstrebende Nachwuchsmediziner zu Oberärzten ernannt. LINZ. "Wir freuen uns sehr, dieses Jahr 34 neue Oberärztinnen und Oberärzte ernennen zu können. Dies steht für die Bereitschaft jedes Einzelnen im Sinne der Patientinnen und Patienten das Quäntchen mehr zu leisten", sagt Geschäftsführer Stefan Meusburger. Sicherung der spitzenmedizinischen Versorgung„Sie tragen mit ihrer Innovation und ihrem Einsatz wesentlich...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
"Empfehlenswert ist täglich eine halbe Stunde Bewegung, aber auch drei Mal wöchentlich schnelles Gehen oder Walking zeigt schon entsprechende Wirkungen", weiß Primar Josef Aichinger.
2

Weltherztag am 29. September
Bewegung als Schlüssel für ein gesundes Herz

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind mit fast 40 Prozent die häufigste Todesursache in Österreich. OÖ. Der Herzinfarkt stellt hierbei eine der gefährlichsten Erkrankungen dar. Wie das Herzinfarktrisiko gesenkt werden kann, und welche Möglichkeiten zur Nachsorge es gibt, weiß Primar Josef Aichinger, Abteilungsvorstand der Kardiologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen. Risikofaktoren: Cholesterin, Bluthochdruck, ... Risikofaktoren für einen Herzinfarkt sind in erster Linie Cholesterin,...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Ein gesundes Frühstück liefert Kindern die Energie für den Vormittag.
2

Was Kinder brauchen
Ein gesundes Frühstück für einen erfolgreichen Tag

Am Anfang eines gelungenen und erfolgreichen Schul- oder Kindergartentags steht ein gesundes Frühstück. Die richtige Jause hilft Kindern auch im Verlauf des Schultages die Konzentration hochzuhalten. Auf zuckerhaltige Nahrungsmittel wie Müsliriegel, Fruchtsäfte oder Smoothies solle man zur Gänze verzichten, regelmäßiger Fleischkonsum sei für Kinder im Wachstum aber wichtig, so Petra Wolfinger, Leiterin der Stoffwechselambulanz am Ordensklinikum Linz Elisabethinen. OÖ. Mit dem Frühstück lädt man...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Um Hautirritationen durch Gesichtsmasken vorzubeugen, sollten die Masken regelmäßig gewechselt, beziehungsweise gereinigt werden.
3

Ordensklinikum Linz
Was unsere Haut nach dem Sommer stresst

Die Sonneneinstrahlung wird weniger, die Außentemperaturen sinken und drinnen wird wieder geheizt: Welchen Strapazen die Haut nun ausgesetzt ist.  OÖ. Primar Norbert Sepp, Vorstand der Abteilung für Dermatologie und Venerologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen erklärt, welchen Strapazen unser größtes Organ nach dem Sommer ausgesetzt ist, und was heuer erschwerend hinzukommt. „Die Kombination von kühleren Temperaturen draußen und Heizungsluft in geschlossenen Räumen ist eine Belastung für...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Helmut Kehrer, Leiter der Dermatoonkologischen Ambulanz am Ordensklinikum Linz Elisabethinen, informiert jetzt über die Immuntherapie bei Hautkrebs.
2

Ordensklinikum Linz
Immuntherapie statt Chemotherapie bei Hauttumoren

Das Ordensklinikum Linz blickt jetzt seit neun Jahren auf Erfahrungen mit Immuntherapien beim schwarzen Hautkrebs zurück. Während zu Beginn noch geforscht wurde, ist die Methode mittlerweile Standardbehandlung bei Melanomen. OÖ. Die Dermatologische Abteilung am Ordensklinikum Linz Elisabethinen hat jetzt seit neun Jahren Erfahrungen mit Immuntherapie beim schwarzen Hautkrebs. Neue Erkenntnisse zeigen nun, dass die Therapie auch bei weißem Hautkrebs und anderen Hauttumoren angewendet werden...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Physiotherapeutin Susanne Mayrhofer warnt vor Inaktivität.

Interview
"Bewegung wirkt wie eine Wunderpille für den Körper"

Warum Inaktivität fast so schädlich wie Rauchen ist, hat uns die Linzer Physiotherapeutin Susanne Mayrhofer verraten. LINZ. Bewegung ist gesund. Diese Aussage würden wohl viele ohne zu zögern bestätigen. Doch wie gesund ist Bewegung tatsächlich? Susanne Mayrhofer ist leitende Physiotherapeutin im Ordensklinikum Elisabethinen Linz und Referentin an der FH für Gesundheitsberufe. In ihrer Arbeit legt sie großen Wert darauf ihren Patienten und Studenten die gesundheitsförderlichen Aspekte von...

  • Linz
  • Daniela Dorfmayr
Der „AquaBeam“ ist eine robotergestützte Operationsmethode und österreichweit erstmals am Ordensklinikum Linz im Einsatz.
3

Linzer Kliniken
Neue Behandlungsmöglichkeiten bei Prostataerkrankungen

In den Linzer Prostata Zentren werden alle Erkrankungen der Prostata behandelt. Während am Ordensklinikum Linz eine neue Operationsmethode bei Vergrößerungen der Prostata angewandt wird, wird am Kepler Universitätsklinikum derzeit an einer Lasertherapie geforscht. OÖ. Fast die Hälfte aller Männer entwickelt im Laufe ihres Lebens eine gutartige Vergrößerung der Prostata. Diese kann beispielsweise Störungen der Blasenentleerung und Funktionsstörungen der Blase verursachen. Darauf weist jetzt das...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Michael Smogavetz gefällt sein Zivildienst so gut, dass er überlegt, auch danach im Gesundheitsbereich zu arbeiten.
2

Story der Woche
Sinnvoll durch den Lockdown

Viele Ex-Zivildiener haben sich in der Corona-Krise freiwillig gemeldet. Wir haben mit drei Linzer über ihre Motive gesprochen. Dabei geht es nicht nur um soziales Engagement. LINZ. "Ich wollte in Zeiten der Krise meinen Beitrag für die Gesellschaft leisten und etwas Sinnvolles tun", sagt der 42-jährige Michael Smogavetz. Seit Anfang April ist er zum zweiten Mal in seinem Leben Zivildiener. Vor 15 Jahren war er bei SOS Mitmensch im Einsatz. Heute ist er einer von fünf außerordentlichen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Johannes Leibetseder (rechts) und Martin Stöger von der FF Rohrbach bei Sankt Florian.
1 2

Hilfe für Elisabethinen
Raffelstettner Feuerwehrler im Einsatz in Linz

Der 25-jährige Johannes Leibetseder aus Asten ist an der Vor-Triage beim Ordensklinikum der Elisabethinen in Linz im Einsatz. Der Raffelstettner Feuerwehrmann hat die Aufgabe, die Patientenströme beim Eingang zu koordinieren. ASTEN, LINZ. "Unsere Aufgabe ist es, die Patientenströme, die zum Krankenhaus kommen, aufzuteilen, zu befragen und zu versuchen, dass alles geordnet abläuft", erzählt Leibetseder. "Im 6-Stunden-Schichtdienst sind immer zwei Feuerwehrleute und zwei Pfleger eingeteilt –...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Am Sonntag ist eine 49-jährige Patientin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen verstorben.

Corona-Krise
49-jährige Corona-Infizierte in Linz verstorben

Gestern ist in Linz eine Patientin mit schwerer Grunderkrankung und positivem Corona-Befund verstorben. LINZ. Wie der Ärztliche Direktor Michael Girschikofsky des Ordensklinikum Linz Elisabethinen heute mitgeteilt hat, ist gestern, Sonntag, 29. März, eine 49-jährige Patientin mutmaßlich an den Folgen ihrer jahrelangen, schweren Grunderkrankung verstorben. Die Patientin war zusätzlich an COVID-19 erkrankt. Sieben Tote in OÖMit Stand Montag, 30. März, 8 Uhr, gibt es in Oberösterreich 1.293...

  • Linz
  • Christian Diabl
Johannes Leibetseder packt neben dem Assistenzeinsatz ab dem 1. April beim außerordentlichen Zivildienst
1

Assistenzeinsatz der Feuerwehr
„Wussten nicht, was auf uns zukommt“

Feuerwehren des Bezirks Linz-Land sind im Assistenzeinsatz beim Ordensklinikum Elisabethinen. BEZIRK (red). Zur Unterstützung, aufgrund der vorherrschenden SARS-CoV-2 Pandemie und der damit verbundenen steigenden Anzahl an Infektionen, werden Feuerwehrmitglieder aus Linz-Land zur Unterstützung bei der Vor-Triage – Koordinierung der Patientenströme – eingesetzt. „Darum habe ich mich gemeldet“Einer, der sich sofort freiwillig für den Einsatz gemeldet hat, ist Johannes Leibetseder, Mitglied der...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Gemeinsam mit weiteren Feuerwehren des Bezirkes Linz-Land unterstützt auch die Feuerwehr Axberg die Linzer Krankenhäuser im Kampf gegen das Coronavirus.
1

Corona-Krise
21 Linzer Feuerwehrleute in Quarantäne

Weil die Möglichkeit einer Corona-Infektion besteht, befinden sich Feuerwehrkräfte der Berufsfeuerwehr Linz in häuslicher Quarantäne. Freiwillige Feuerwehren aus Linz-Land helfen jetzt in der Landeshauptstadt aus. LINZ. 21 Feuerwehrleute befinden sich laut Angaben der Berufsfeuerwehr Linz derzeit in häuslicher Quarantäne. Bei ihnen besteht ein Ansteckungsrisiko über Drittkontakte. Konkret hatten sie mit Personen Kontakt, die sich kürzlich im Tiroler Corona-Hotspot Ischgl aufgehalten haben....

  • Linz
  • Christian Diabl
Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, wünschen sich oft nichts sehnlicher, als ihre verbleibende Zeit in Würde zu verbringen.
2

Im Zentrum steht der Mensch
St. Barbara Hospiz: Ein würdiges Leben bis zuletzt

Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, wünschen sich oft nichts sehnlicher, als ihre verbleibende Zeit in Würde zu verbringen. Im St. Barbara Hospiz in Linz steht dieser Wunsch an oberster Stelle. Schwerstkranke Menschen werden hier in ihrer letzten Lebensphase begleitet. OÖ. St. Barbara ist das einzige stationäre Hospiz in Oberösterreich. „Zu uns kommen Menschen, die in ihrer letzten Lebensphase angelangt sind, besondere pflegerische, medizinische oder psychosoziale Bedürfnisse...

  • Perg
  • Ulrike Plank
V. l.: Michael Girschikofsky (Ärztlicher Direktor), Wolfgang Loidl (Vorstand Urologie), Sr. Barbara Lehner (Generaloberin Elisabethinen), Altbischof Maximilian Aichern, Elisabeth Märzinger (Pflegedirektorin), Manfred Mandl, (Pflegeleitung Urologie).

Ordensklinikum Linz
Urologie-Ambulanz zu Elisabethinen übersiedelt

Im Ordensklinikum Linz Elisabethinen fand eine Segnung des Teams und der neuen Räumlichkeiten in der Urologischen Ambulanz statt. LINZ. Auf Einladung von Primarius Wolfgang Loidl, Vorstand der Urologischen Abteilung am Ordensklinikum Linz, segnete Altbischof Maximilian Aichern in einer Feierstunde persönlich das Team der Urologischen Ambulanz sowie die neuen Räumlichkeiten am Standort der Elisabethinen. Abteilung mit Jahreswechsel übersiedeltIm Zuge der Bildung von Organschwerpunkten in den...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Powerduo: Mit Hilfe von Lungenhochdruckexpertin Dr. Regina Steringer-Mascherbauer wurde aus einem verzweifelten Patienten ein energiegelader WM-Athlet

Beeindruckende Rehabilitation
Mit (Lungen-)Hochdruck am Weg zur Badminton-WM

Badminton erfordert große körperliche Fitness. Kein Wunder also, dass seine Ärzte Wolfgang Zeiml davon abgeraten hatten, als der 37-jährige Linzer unerwartet die niederschmetternde Diagnose Lungenhochdruck erhalten hatte. Unheilbar, oft das Ende der Berufsfähigkeit. Doch der Lehrer an der Neuen Mittelschule 1 in Perg fand gemeinsam mit seiner Ärztin in diesem Sport eine höchst ambitionierte Therapie. LINZ, SCHWERTBERG, PERG. Eigentlich war Wolfgang Zeiml ins Spital gekommen, um im Schlaflabor...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Norbert Sepp, Leiter der Abteilung Dermatologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Hautkrankheiten
Eine Lichttherapie hilft gegen Schuppenflechte

OÖ. Hautprobleme kennt jeder Mensch. Doch Hauterkrankungen, wie Psoriasis – besser bekannt als Schuppenflechte – können die Lebensqualität erheblich einschränken. "Charakteristisch für diese Krankheit sind schuppende Hautstellen, die am ganzen Körper auftreten können", so Norbert Sepp, Leiter der Abteilung Dermatologie am Ordensklinikum der Elisabethinen Linz. Saisonale SchwankungSchuppenflechte kann auch saisonal schwanken – während sie durch Sonneneinstrahlung im Sommer besser wird, kann sie...

  • Linz
  • Carina Köck
Auf Fernreisen den Arztbrief mitnehmen.

Urlaubszeit
Reisen mit Krebserkrankung

Während viele Menschen im Zuge ihrer Krebstherapie vor allem Ruhe suchen, möchten andere trotz – oder gerade wegen – ihrer Erkrankung auf das Reisen nicht verzichten. OÖ. Offizielle Empfehlungen zu diesem Thema gibt es mangels Studien kaum. „Erfahrungsgemäß ist das Reisen in einer derartigen Situation höchst individuell zu betrachten und hängt stark von der Therapie, der Tumorart und der Frage ab, ob sich die Krebserkrankung in einem kontrollierten oder in einem nicht kontrollierten Stadium...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Patienten, deren Bauchwandbrüche komplexe Eingriffe erfordern, werden von Oberarzt Gernot Köhler MSc und seinem Team in Österreichs einzigem zertifizierten Hernien-Referenzzentrum behandelt.
3

Ordensklinikum Linz
Durchbruch bei Nabelbruch-OPs

Linzer Chirurgen entwickelten innovative Methode zur Behebung von Nabel- und Narbenbrüchen. OÖ. In der chirurgischen Behebung von Nabel- und Narbenbrüchen gibt es zwei Standardverfahren, die beide erhebliche Nachteile haben. Bei einer Variante kann das zu implantierende synthetische Netz optimal positioniert werden, es ist aber ein großer Schnitt am Bauch erforderlich. Wird mittels schonender Knopflochchirurgie operiert, muss das Netz in der Bauchhöhle positioniert werden, was zu Komplikationen...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Elisabeth Oswald-Pfaffermayr ist seit 2014 Phoniaterin im Ordensklinikum Linz Barmherzigen Schwestern
2

Stimmärztin
Die singende Ärztin aus Micheldorf

MICHELDORF (sta). Elisabeth Oswald-Pfaffermayr hat einen seltenen Beruf: Sie ist Phoniaterin, „Stimmärztin", an der HNO Abteilung im Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern in Linz. Selbst begeisterte Sängerin hilft die Micheldorferin Menschen mit Stimmproblemen – vom Callcentermitarbeiter bis zur Opernsängerin. Was machen Sie mit diesem Gerät auf unserem Foto? Oswald-Pfaffermayr: Das ist ein sogenanntes Lupenlaryngoskop mit Anschluss an eine Videokamera. Es ermöglicht eine Abbildung des...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
v.l.n.r.: Norbert Sepp, Leiter der Abteilung  Dermatologie und Venerologie am Ordensklinikum Linz, Eva-Maria Ecker, Interimistische Pflegedirektorin Landes-Krankenhaus Kirchdorf, Raimund Kaplinger, Geschäftsführer Ordensklinikum Linz, Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander, Brigit Weindl, Abteilung Dermatologie und Venerologie am Ordensklinikum Linz und Karl Lehner, Geschäftsführer Oberösterreichische Gesundheitsholding GmbH.

Telemedizin
Schnellere Diagnose durch "Videochat" mit Arzt

Ein telemedizinisches Pilotprojekt für dermatologische Anwendungen wird derzeit zwischen dem Ordensklinikum Linz Elisabethinen und der OÖ Gesundheitsholding mit dem Landeskrankenhaus Kirchdorf getestet. Eine Art "Live-Chat" mit dem Arzt soll helfen, die Patientenbetreuung zu verbessern. OÖ.  Der neue telemedizinische dermatologische Konsoliardienst ist ein Kooperationsprojekt des Ordensklinikums Linz Elisabethinen und dem LKH Kirchdorf. Per Live-Zuschaltung des Dermatologen über Video, direktes...

  • Linz
  • Lisa-Maria Langhofer
Patient Christoph Schmid mit (v.l.n.r.), Daniel Cejka, Leiter der Abteilung für Nephrologie und Transplantationsmedizin, Tamara Hammer, Leiterin Transplantkoordinationsteam, Chirurg Axel Krause und Reinhold Függer, Leiter der Abteilung Allgemein-, Viszeral-, Gefäß-, Thorax- und Transplantchirurgie.

Ordensklinikum Linz
Erstmals zwei Nieren gleichzeitig implantiert

Im Ordensklinikum Linz wurden einem Patienten erstmals zwei Nieren gleichzeitig implantiert. LINZ. Medizinische Premiere in Oberösterreich: Erstmals konnten einem Patienten am Transplantationszentrum des Ordensklinikum Linz Elisabethinen zwei Nieren gleichzeitig implantiert werden.  „Die Transplantation einer Niere ist eine komplexe Operation und erfordert höchstes chirurgisches Können. Für solch einen schwierigen Eingriff, wie in diesem Fall, ist eine andere chirurgische Technik als üblich...

  • Linz
  • Christian Diabl
v.l.n.r. Medizinischer Geschäftsführer Ordensklinikum Linz Dr. Stefan Meusburger, Prof. Manuel Fontes, MD, Yale University Hospital, USA, Kurt Rützler, MD Cleveland Clinic, USA und Prim. Univ. Doz. Dr. Alexander Kulier, Kongresspräsident und Abteilungsleiter Anästhesie und Intensivmedizin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Anästhesie Forum Linz
Linzer Ärzte-Kongress lockte internationale Gäste

Zum 7. Anästhesie Forum lud Alexander Kulier, Abteilungsleiter Anästhesie und Intensivmedizin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen ins Brucknerhaus. LINZ. Der Einladung folgten 400 Gäste aus ganz Österreich, den USA, Frankreich, den Niederlanden, Deutschland und der Schweiz. Extra aus den Staaten angereist kamen unter anderem Manuel Fontes vom Yale University Hospital und Kurt Rützler vo der Cleveland Clinc. „Der Kongress hat sich bereits einen Ruf über Europa hinaus gemacht. Ich habe vor...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Anstoß geben: Infos und Erfahrungen unter Betroffenen teilen, Menschen und Wissen auf Augenhöhe vernetzen - dafür engagiert sich Anna Hochgerner als Selbsthilfekoordinatorin im Ordensklinikum.

15 Selbsthilfegruppen im Ordensklinikum
Netzwerkerin für Experten in eigener Sache

Von Kopfweh bis Darmkrebs, von Adipositas bis COPD:  Wer schwer erkrankt, hat viele Fragen, erlebt unterschiedlichste Emotionen auf dem oft langen Weg zur Genesung oder im Leben mit einem  chronischen Leiden. Selbsthilfegruppen bieten hier pragmatische Hilfe von Betroffenen für Betroffene.  Im Ordensklinikum Linz knüpft Mag. Anna Hochgerner Maschen ins Netz, um diese Experten in eigener Sache bestmöglich zu unterstützen. Die aus Mitterkirchen stammende Linzerin weiß, wovon sie spricht. Ihr...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.