Story der Woche
Linzer Partnerstädte in aller Welt

Das Band der Freundschaft zwischen Linz und Chengdu.
  • Das Band der Freundschaft zwischen Linz und Chengdu.
  • Foto: Stadt Linz
  • hochgeladen von Christian Diabl

Linz ist mit zehn Städten außerhalb der EU „verpartnert“. Wir haben sie uns näher angesehen.

Ein besonderes Seidenband der Freundschaft verbindet Linz mit der chinesischen Millionenmetropole Chengdu. Seit 35 Jahren sind die beiden Industriestädte Partner. Zum Jubiläum wurde im Oktober die neue Seidenstraße, die „Sister City Silk Road“, symbolisch eröffnet. In Zukunft sollen direkte Züge von China bis nach Linz fahren. Die Möglichkeiten sind damit aber längst nicht ausgeschöpft. „Wir wollen und werden die Zusammenarbeit noch weiter vertiefen“, sagt der für Städtepartnerschaften zuständige Vizebürgermeister Detlef Wimmer. Chengdu ist eine von 19 Linzer Partnerstädten.

Freundschaft mit Dodoma

Anfang August haben wir in der StadtRundschau die zehn Partner in der EU vorgestellt, diesmal blicken wir auf die neun außerhalb sowie die Freundschaftsstadt Dodoma in Tansania. Letztere ist besonders spannend und soll laut Wimmer bald zur Partnerstadt aufgewertet werden. Entstanden ist die Freundschaft aus einer Zusammenarbeit der Feuerwehren. In diesem Fall geht es auch um konkrete Unterstützung. Die Linzer Berufsfeuerwehr trainiert mit den Kollegen und unterstützt sie mit Equipment. So konnte heuer bereits das zweite Feuerwehrauto gespendet werden. Weitere Möglichkeiten für Zusammenarbeit gibt es bei öffentlichen Dienstleistungen, wie Müllabfuhr, Elektrizität oder Bildungseinrichtungen, der Sicherheit und der Stadtentwicklung. Nicht zuletzt ist das rohstoffreiche, bevölkerungsstarke und relativ stabile Land auch für heimische Investitionen interessant. „Hier kann Linz etwas zur Stabilität beitragen“, ist Wimmer überzeugt. Nicht nur dort: Für die bosnische Partnerstadt Tuzla hat Linz 40.000 Euro Hochwasserhilfe geleistet.

Kultur und Bildung

Bei anderen Partnern, wie dem südkoreanischen Gwangyang, stehen gemeinsame kulturelle Aktivitäten im Vordergrund oder der Austausch von Studenten und Schülern. Chengdu bietet extra für Linzer Studenten ein Stipendium für ein Vollstudium an einer seiner Unis. Derart ergiebig sind aber nicht alle Partnerschaften. Mit Kansas City etwa gäbe es zwar freundlichen Kontakt, aber wenig konkrete Projekte. Kaum Auswirkungen hätten aktuelle Konflikte, wie zwischen Russland und der Ukraine. „Geopolitik und Kooperationen sollten getrennt behandelt werden“, sagt Wimmer. Immer gelingt das aber nicht. Die ukrainische Partnerstadt Saporoshje kann er derzeit nicht besuchen. Aufgrund seiner Teilnahme an einem Wirtschaftsforum auf der von Russland annektierten Krim, hat die Ukraine Wimmer mit einem Einreiseverbot belegt.

Die Partnerstädte im Überblick

SAN CARLOS
Nicaragua, seit 1988 Partner, 12.000 Einwohner. Ausstellungen und Konzerte. Hilfe bei Infrastruktur, wie der Trinkwasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, Unterstützung für Schulprojekte und ein Krankenhaus.

KANSAS CITY
Kansas USA, seit 1988 Partner, 146.000 Einwohner. Ab 1830 viele Einwanderer aus der österreichisch-ungarischen Monarchie. Bislang eher wenige gemeinsame Aktivitäten.

DODOMA
Tansania, seit 2017 Freundschaftsstadt, 200.000 Einwohner. Zusammenarbeit im Bereich der Feuerwehren. Potenzial für engere Zusammenarbeit bei kommunaler Daseinsvorsorge, Sicherheit, Stadtentwicklung, Wirtschaft.

TUZLA
Bosnien-Herzegowina, seit 2014 Partner, 111.000 Einwohner. Mit Tuzla verbindet Linz vor allem die Prägung als Industrie- und Universitätsstandort. Linz hat Hochwasserhilfe geleistet.

SAPOROSHJE
Ukraine, seit 1983 Partner, 780.000 Einwohner. Spitzenmannschaft aus Saporoshje nahm mehrmals an Linzer Handballturnieren teil. voestalpine konnte nicht Fuß fassen. 2012 und 2016 Besuche durch Linzer Delegation.

ESKIŞEHIR
Türkei, seit 2012 Partner, 685.000 Einwohner. Ausstellung im Wissensturm, Künstleraustausch, Symposien in Linz und in Eskişehir. Weiteres Potenzial in den Bereichen Bildung, Kultur, Verkehr und Integration.

NISHNIJ NOWGOROD
Seit 1993 Partnerstadt in Russland, 1, 25 Mio Einwohner. Kulturelle Projekte, wie ein Auftritt des Kirchenchors und Ausstellungen. Austausch von Studenten, Lehrpersonal und Mittelschülern.

CHENGDU
China, seit 1983 Partner, 15 Mio. Einwohner. Chorauftritte, Ärzte-, Schüler- und Beamtenaustausch. Auf Initiative von Chengdu und Linz hat die Bundesregierung 2018 ein österreichisches Konsulat in Chengdu eröffnet.

GWANGYANG
Südkorea, seit 1991 Partner, 140.000 Einwohner. Wirtschaftliche Kooperation der voestalpine. Gastauftritte koreanischer Orchester. Ausstellung, Chor- und Tanzaufführungen. Brucknerfest mit koreanischen Künstlern.

NASUSHIOBARA

Japan, seit 2016 Partner, 116.000 Einwohner. Aufgrund familierer Beziegungen eingefädelt. Regelmäßiger Austausch zwischen Europagymnasium Auhof und japanischen Schulen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen