17.10.2016, 17:12 Uhr

Volkshilfe-Chef feierte 60er in der Tabakfabrik

Karl Osterberger (Mi.) im Kreise der Gratulanten. (Foto: Spitzbart)
Volkshilfe-Landesgeschäftsführer Karl Osterberger feierte kürzlich seinen 60. Geburtstag. Viele Wegbegleiter kamen in die Tabakfabrik, um das Geburtstagskind hochleben zu lassen und sowohl die Geschichte der Volkshilfe als auch jene des Jubilars Revue passieren zu lassen. Denn die sind eng miteinander verknüpft: "Von 0 auf 1900 in 30 Jahren" – so könnte ganz kurz gefasst die Geschichte der Volkshilfe in Oberösterreich lauten. Vor 30 Jahren wandelte sich die Volkshilfe von einer ehrenamtlichen Organisation zu einem professionellen Dienstleistungsbetrieb. Erster Angestellter war damals der heutige Landesgeschäftsführer Karl Osterberger. Mittlerweile beschäftigt die Volkshilfe in Oberösterreich 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet zahlreiche Dienstleistungen von Mobiler Hilfe über Second-Hand-Shops bis hin zu Beschäftigungsprojekten an.

Unter den vielen Gratulanten waren neben Gattin, Tochter und Sohn auch der ehemalige Soziallandesrat LH-Stv. Reinhold Entholzer, Volkshilfe-Landesvorsitzender und EU-Abgeordneter Josef Weidenholzer, der künftige Volkshilfe-Landesvorsitzende Michael Schodermayr und der Leiter des Wiener Museumsquartiers, Christian Strasser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.