15.09.2014, 16:49 Uhr

Äpfel spenden fürs Seniorenwohnhaus

Aus gespendeten Äpfeln wird Saft für die Senioren gewonnen. (Foto: Caritas)
Jedes Jahr liegen Unmengen an Äpfeln unter den reifen Apfelbäumen. Um sie zu nutzen, rief man im Seniorenwohnhaus St. Anna das Projekt „Mein Apfel für St. Anna“ ins Leben. Heuer sollen erstmals Äpfel gesammelt werden, die gepresst den Bewohnern der Caritas-Einrichtung am Linzer Froschberg das ganze Jahr über als hochwertiger, regional hergestellter Saft zur Verfügung stehen.

„Schade um die vielen schönen Äpfel, die vergammeln, weil sie nicht gebraucht werden“, dachte sich Wohnbereichsleiter Alfred Kapplmüller jedes Jahr auf’s Neue, wenn er zur Apfelerntezeit von der Arbeit nach Hause fuhr und die vielen Äpfel unter den Bäumen herumliegen sah. Was liegt da näher, als ein Projekt ins Leben zu rufen, das nicht nur nachhaltig ist, sondern auch den Bewohnern von St. Anna eine hohe Qualität verspricht.
Durchschnittlich werden pro Jahr etwa 3000 Liter Saft im Seniorenwohnhaus St. Anna verbraucht. Um diese Menge Apfelsaft zu gewinnen, werden circa 5100 Kilogramm Äpfel benötigt. „Bitte bringen Sie Äpfel, die sie selbst nicht verwerten können, an den Sammeltagen zum Seniorenwohnhaus St. Anna oder zum Köglerhof in der Koglerau“, ruft Projektleiter Alfred Kapplmüller die Bevölkerung auf. Beim Köglerhof werden die Äpfel gepresst und in 10 Liter-Bags abgefüllt. „Die bisherigen Apfel-, Orangen- und Multivitaminsäfte in Tetrapacks werden zugunsten des umweltfreundlichen, reinen Apfelsaftes nicht mehr bestellt“, so Kapplmüller.

Die Äpfel können an folgenden Tagen im Caritas-Seniorenwohnhaus St. Anna (Leondingerstraße 22, Linz) und im Köglerhof (Am Großamberg 7, Gramastetten) abgegeben werden:

Sonntag, 21.9., von 17 - 19 Uhr
Montag, 22.9., von 8 - 17 Uhr
Sonntag, 5.10., von 17 - 19 Uhr
Montag, 6.10., von 8 - 17 Uhr
Sonntag, 19.10., von 17 - 19 Uhr
Montag, 20.10., von 8 - 17 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.