24.10.2017, 10:48 Uhr

Berufsfeuerwehr bekommt moderneren Fuhrpark

Bei der Linzer Berufsfeuerwehr wird aufgerüstet. (Foto: Stadt Linz)

Im Gemeinderat wurde beschlossen, dafür 2,7 Millionen Euro zu investieren.

Um die Schlagkraft und Einsatzstärke der Linzer Feuerwehren weiterhin zu gewährleisten, muss der Fuhrpark modernisiert werden. Der Gemeinderat beschloss in seiner vergangenen Sitzung, dafür 2,7 Millionen Euro zu investieren. Damit werden vier moderne Rüstlöschfahrzeuge, die auch für Einsätze in Tunnels ausgestattet sind, sowie ein Arbeitsboot mit Hänger angeschafft. Ende 2018 sollen die Fahrzeuge eintreffen, dann beginnt die Einschulung auf die neue Technik. Die vorhandenen vier Fahrzeuge gehen 2019 an die Freiwilligen Feuerwehren. Zudem werden zwei Mannschaftstransportfahrzeuge für die Freiwilligen Feuerwehren Pichling und Ebelsberg angekauft. „Die Feuerwehren in Linz leisten rund um die Uhr hervorragende Arbeit. Damit sie gewohnt schlagkräftig agieren können, brauchen die Einsatzkräfte Ausrüstungen, die den städtebaulichen Anforderungen entsprechen. Die neuen Fahrzeuge werden daher für Einsätze in Tunnels und Großgaragen besser geeignet sein“, sagt Vizebürgermeister Detlef Wimmer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.