08.09.2014, 17:28 Uhr

Caritas tourt mit E-BMW von Fabasoft durch Oberösterreich

Edith Bürgler-Scheubmayr, Geschäftsführerin der Caritas für Kinder und Jugendliche übernimmt den Autoschlüssel von Fabasoft-Vorstandsmitglied Helmut Fallmann. (Foto: Fabasoft)
Vorerst für ein Jahr überlässt der Linzer Softwarehersteller Fabasoft der Caritas für Kinder und Jugendliche einen BMW i3 zur kostenfreien Nutzung. "Wir freuen uns sehr über das Elektroauto von Fabasoft", so Edith Bürgler-Scheubmayr, Geschäftsführerin der Caritas für Kinder und Jugendliche. Die fünf Fachberaterinnen der Caritas kommen dort zum Einsatz, wo es um besonders heikle Fragestellungen rund um Kinder und Jugendliche geht.

Fabasoft-Vorstandsmitglied Helmut Fallmann: "Wir pflegen seit Jahren eine gute Zusammenarbeit mit der Caritas. Dieser Schritt war daher ein logischer." Der Elektro-BMW soll flächendeckend in Oberösterreich zum Einsatz kommen. Fallmann: "Der i3 ist ein hervorragendes Auto und wir wollen mit dem Engagement auch dazu beitragen, dass Oberösterreich zu einer Modellregion für Elektromobilität wird."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.