Interview
Die Musik ist dieses Herrn Doktors Leidenschaft

Wernfried Gappmayer wurde im Jänner 1973 in Sankt Michael im Lungau geboren und wuchs in Mauterndorf auf. Sein "Brotberuf" ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe; seine große Leidenschaft ist die Musik. Der Liedermacher, der heute in Salzburg lebt, wird mit seiner Band als Schlusspunkt einer kleinen Österreich-Tournee in Ramingstein am Jagglerhof das Abschlusskonzert geben.
3Bilder
  • Wernfried Gappmayer wurde im Jänner 1973 in Sankt Michael im Lungau geboren und wuchs in Mauterndorf auf. Sein "Brotberuf" ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe; seine große Leidenschaft ist die Musik. Der Liedermacher, der heute in Salzburg lebt, wird mit seiner Band als Schlusspunkt einer kleinen Österreich-Tournee in Ramingstein am Jagglerhof das Abschlusskonzert geben.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Wernfried Gappmayer wird Anfang Mai mit hochkarätig besetzter Band am Jagglerhof auftreten.

LUNGAU, SALZBURG. Der im Lungau aufgewachsene Liedermacher und Musiker Wernfried Gappmayer wird mit einer für ihn neuen Besetzung ein Konzert in Ramingstein geben. Der Gig findet am 10. Mai 2019, um 20 Uhr, am Jagglerhof statt. Die Tage davor spielt die Formation je ein Konzert in Salzburg-Stadt und in Wien. Wir haben dem Musiker ein paar Fragen zum Bandprojekt gestellt.

Wie nennt sich Eure Formation und wer spielt alles mit?
WERNFRIED GAPPMAYER:
"Wir spielen unter 'Gappmayer und Band'. Ich freu mich sehr, dass ich für dieses Projekt lauter namhafte Salzburger Musiker gewinnen konnte. Mein Freund, der großartige Schlagzeuger Franz Trattner (ein Zederhauser, der in Salzburg lebt, Anm. d. Red.), hat auf Anfrage sofort zugesagt und die Band zusammengestellt. Am Bass begleitet uns Gernot Haslauer, ein langjähriger Wegbegleiter von Franz, an der E-Gitarre spielt Rafael Trujilo, ein sehr vielseitiger Gitarrist, der im Jazz ebenso zu Hause ist wie im Death Metal."

Welche Songs spielt Ihr und welchen Stil habt Ihr?
GAPPMAYER:
"Wir spielen ausnahmslos Lieder, die ich während der letzten zehn bis 15 Jahre geschrieben habe, manche davon als Premiere. Meine Lieder sind sehr Text-lastig und lassen sich am ehesten in die Liedermacher-Schublade einordnen. Mancher Zuhörer fühlt sich am ehesten an Reinhard Mey oder Herbert Grönemeyer erinnert. Zu den Musikern, die mich beim Schreiben inspirieren, zählen neben vielen anderen Glen Hansard, Neil Young, Georg Danzer."

Welche Pläne verfolgt Ihr?
GAPPMAYER:
"Wir verfolgen keine großen Pläne. Ich freu mich sehr auf unsere kleine Tournee und darauf, mit diesen drei Profis spielen zu dürfen. Neben dem Konzert in Ramingstein spielen wir im Salzburger Jazzit und im Tunnel in Wien – mit allen drei Spielorten verbinden mich ganz spezielle Erinnerungen... Ob daraus dann etwas anderes entsteht, wird man sehen."

Gibt es bereits eine CD?
GAPPMAYER:
"Es gibt eine CD aus dem Jahr 2016, die auf einer Alm am Fanningberg aufgenommen wurde. Ich habe damals ein Wochenende mit Wolfgang Spannberger, einem großartigen Tontechniker aus Salzburg, am Berg verbracht und mitten im Wald meine Lieder aufgenommen. Vogelgezwitscher im Hintergrund, keine Effekte, keine Nachbearbeitung. Diese Tage waren sehr besonders und die Aufnahmen sind es ebenso."

Was erwartest Du Dir vom Konzert in Ramingstein?
GAPPMAYER:
"Vom Konzert in Ramingstein erwarte ich mir einen ganz stimmigen Showdown unserer kleinen Tour. Ich hoffe auf einen intensiven Abend mit vielen bekannten Gesichtern und Freunden. Zeitbedingt ist mein Konzertkalender nur ganz, ganz zart bestückt. Umso größer ist meine Vorfreude auf jeden einzelnen Gig, und umso mehr versuche ich jeden dieser Momente voll und ganz zu genießen."

Zur Person neben dem Musiker

Wernfried Gappmayer wurde im Jänner 1973 in Sankt Michael im Lungau geboren und wuchs in Mauterndorf auf. Neben seiner musikalischen Leidenschaft hat der heute in Salzburg Lebende auch einen "Brotberuf". Seit 2010 führt der Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe eine Wahlarztpraxis für spezielle Ultraschalldiagnostik während der Schwangerschaft in Salzburg-Stadt. Seit 2012 hat er auch eine Wahlarztordination für Gynäkologie und Geburtshilfe in Mauterndorf. Zudem ist er Belegsarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Klinik Diakonissen Salzburg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen