Eders Humor und seine Erfahrung werden dem Lungau fehlen

Altbürgermeister Wolfgang Eder mit seiner Frau Hilde und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
4Bilder
  • Altbürgermeister Wolfgang Eder mit seiner Frau Hilde und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
  • Foto: LMZ/Neumayr/Leo
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

MAUTERNDORF. Nach 27 Jahren hatte Wolfgang Eder vor kurzem sein Amt als Mauterndorfer Langzeit-Bürgermeister zurückgelegt um sich in den wohlverdienten Ruhestand zurückzuziehen. "Er war stets ein Bürgermeister mit offenem Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger", betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der Eder im Rahmen eines Festaktes am vergangenen Samstag offiziell aus seinem Amt verabschiedete. Eder sei humorvoll, gesellig und werde von den Mauterndorferinnen und Mauterndorfern sehr geschätzt. Als Bürgermeister sei ihm besonders die Unterstützung der Mauterndorfer Vereine am Herzen gelegenen.

Ein paar Meilensteine

Unter Bürgermeister Eder wurden für die Gemeinde richtungsweisende Projekte wie das Kanalbauprojekt, der Umbau von Misch- und Trennsystem oder die Betriebsansiedlung der Firma Maco Baubeschlag GmbH durchgeführt. In seiner Amtszeit wurden der Sportplatz und das Seniorenheim neu gebaut und der Kindergarten erweitert.

Einer der "Dienstältesten"

Wolfgang Eder zählte mit 27 Jahren Amtszeit zu den "dienstältesten" Bürgermeistern des Bundeslandes. Aktuell länger im Amt sind derzeit lediglich Johann Strasser, Bürgermeister von Eugendorf, mit aktuell 29 Amtsjahren und Peter Nindl, Bürgermeister von Neukirchen am Großvenediger mit ganzen 39 Dienstjahren. Johann Sulzberger von der Gemeinde Filzmoos kann ebenfalls 27 Jahre als Bürgermeister aufweisen. Zu den "dienstjüngsten" Ortschefs in Salzburg zählen übrigens Herbert Eßl, Eders Nachfolger in Mauterndorf, Peter Sagmeister (Unternberg), Fritz Kralik (Bürmoos) und Michael Prantner (Elixhausen).

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Neuigkeiten aus deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.