Ski Alpin
Mit dem Ullr-Baum ging es ab zu Nici Schmidhofer

Der als Ullr-Fux bekannte Hans Fuchs aus Weißpriach mit seinem Ullr-Baum und Nici Schmidhofer.
  • Der als Ullr-Fux bekannte Hans Fuchs aus Weißpriach mit seinem Ullr-Baum und Nici Schmidhofer.
  • Foto: Ullr-Fux
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Hans Fuchs widmete die Spitze seines Ullr-Baums der schnellsten Österreicherin auf Skiern, Nici Schmidhofer.

WEISSPRIACH. Der Ullr-Fux aus Weißpriach, Hans Fuchs, war beim Empfang der Abfahrts-Weltcupsiegerin 2018/2019, Nici Schmidhofer aus dem steirischen Lachtal, dabei. Gefeiert wurde vor wenige Wochen in Oberwölz.

Der Lungauer brachte der ÖSV-Läuferin nicht nur einen nagelneuen Ullr vorbei, sondern widmete ihr auch die Spitze seines Ullr-Baums. „Ich kenne Nici bereits seit der Junioren-WM in Altenmarkt 2007“, erzählt Hans, der seither kaum ein Rennen von Schmidhofer auslässt und mit ihr auch regelmäßig in Kontakt ist.

„Nici ist seit heuer auch die schnellste Österreicherin auf Skiern. Bei der Speed-Ski-WM in Frankreich erreichte sie 217,59 km/h“, freut sich Hans Fuchs für den gesamten Skisport, den er bereits seit Anfang der 1980er-Jahre aktiv mit seinen UIlrn begleitet. Ein Ullr ist übrigens ein Wintersportler-Talisman.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen