Verkehrssicherheit
Sampl: "Wir entschärfen Gefahrenstellen"

(Visualisierung) Breitere Gehwege und geringeres Tempo: der Schulweg an der Bushaltestelle Staigerwirt soll sicher werden.
2Bilder
  • (Visualisierung) Breitere Gehwege und geringeres Tempo: der Schulweg an der Bushaltestelle Staigerwirt soll sicher werden.
  • Foto: Marktgemeinde Sankt Michael im Lungau
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Bürgermeister Sampl: "Die Marktgemeinde geht neuralgische Verkehrspunkte im Gemeindegebiet an."

SANKT MICHAEL (pjw). "Wir haben einige neuralgische Verkehrsknotenpunkte, die wir entschärfen wollen", sagt der Sankt Michaeler Bürgermeister, Manfred Sampl. Er präsentierte den Bezirksblättern seine Vorstellungen, die er im kommenden Budgetentwurf der Gemeindevertretung zum Beschluss vorlegen möchte. "Da vieles davon gemeinsam erarbeitet wurde, gehe ich davon aus, dass unsere Mandatare grünes Licht geben werden", hofft Sampl.

Die "Lagerhauskreuzung"

Nächstes Jahr soll beispielsweise die Verbesserung der Verkehrssicherheit bei der Lagerhauskreuzung der Murtalstraße B96 im Ortsteil Wieden in Angriff genommen werden. "2019 wird das Lagerhaus umgebaut und erweitert", erzählt Sampl, "im unmittelbaren Anschluss daran werden wir diese stark frequentierte Kreuzung, die mir persönlich momentan nicht zufriedenstellend erscheint, entschärfen. Es befindet sich dort ein Dreh- und Angelpunkt, schließlich fährt man hier zum Lagerhaus sowie nach Wieden zu, ebenso zum Umweltzentrum und in Richtung Glashütte; auch ist die B96 hier ein Zubringer zur Tauernautobahn beziehungsweise nach Muhr und Zederhaus." Die Marktgemeinde werde sich bei der Neugestaltung auf Expertenmeinungen verlassen. "Wir wollen im Vorfeld Verkehrsplaner zu Rate ziehen", betont der Ortschef.

Die Haltestelle Staigerwirt

Ein zweiter Bereich, der komplett neu gestaltet und verkehrsberuhigt werden soll, ist die "Schul-Bushaltestelle beim Staigerwirt im oberen Ortszentrum. "Die Planung dafür ist im Laufen", sagt Sampl, "2019 wollen wir mit der Umsetzung starten. Es wird einerseits die Straße für den Autoverkehr verengt und andererseits den Fußgängern mehr Platz eingeräumt. Zudem werden Wartehäuschen für beide Fahrtrichtungen errichtet – zurzeit gibt es dort nur eines, was die Kinder oftmals dazu zwingt, bei Niederschlag die Straßenseite wechseln zu müssen. Das soll so nicht bleiben", betont der Ortschef.

In Ober- und Unterweißburg

Investieren will Sankt Michael auch in eine moderne Straßenbeleuchtung für den Ortsteil Oberweißburg, wo sich ein Kindergarten und eine Schule befinden. Gehsteig- und Straßensanierungen stehen in Unterweißburg an, und auch Straßen- und Wege-Generalsanierungen in Stranach – insbesondere im Prodingergassl – seien durchzuführen. "Und diese werden im nächsten Jahr durchgeführt", bekräftigt Manfred Sampl.

Die Gewerbegebiet-Querung

Verbesserung soll es auch im Bereich des Gewerbegebietes südlich der B96 geben. "Die Querung über die Murtalstraße soll für Fußgänger sicherer werden, außerdem barrierefrei. Die diesbezüglichen Planungen sind im Budget 2019 vorgesehen", sagt Sampl und ergänzt. "Ideen für den Katschbergkreuzungsbereich B99-B96 haben wir ebenfalls in petto. Die Querung soll sicherer werden und auch die Installation einer dauerhaften Verkehrszählungsstelle in Abstimmung mit dem Land ist dort vorgesehen.

(Visualisierung) Breitere Gehwege und geringeres Tempo: der Schulweg an der Bushaltestelle Staigerwirt soll sicher werden.
Bürgermeister Manfred Sampl: "Im Zuge des Lagerhaus-Neubaus werden wir den Kreuzungsbereich entschärfen und sicherer machen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen