Kommentar
Und Sie! Möchten Sie Plastik essen?

Dass seit Jahresbeginn das Mehrweggebot im Salzburger Abfallwirtschaftsgesetz in Kraft ist, darauf wies Umweltlandesrat Heinrich Schellhorn hin. Eine Neuerung: Bei Großveranstaltungen ist Getränke in Wegwerf-Plastikgeschirr auszugeben nicht mehr erlaubt. Das ist ein vernünftiger Schritt weg von der Entsorgungsgesellschaft in Richtung einer Recyclinggesellschaft. Österreichweit werde dann laut Angaben auf der Internetseite des "Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus" ab 2020 auch ein Verbot von nicht-abbaubaren Plastiksackerln kommen. Das ist ebenfalls ein vernünftiger Schritt. Auch die Europäische Union ist dahinter, Kunststoffmüll zu vermeiden. Wichtig bei all dem ist freilich, dass den Leuten brauchbare umweltfreundliche Alternativen angeboten werden.
Warum Kunststoff für die Umwelt und ihre Bewohner nicht gut ist? Nun, unter anderem weil Mikroplastik, das einmal in die Umwelt gelangt ist, dort nicht abgebaut wird. Es kann dann also auch in die Nahrungskette gelangen. Denken Sie bitte bei Ihrem nächsten Einkauf daran!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen