Mesnerhaus und Co. verstärkten die gustatorische Wahrnehmung des Lungaus

Die Vertreter aus der Ferienregion bzw. des Biosphärenparks Lungau zielten auf die gustatorische Wahrnehmung der Gäste ab.
  • Die Vertreter aus der Ferienregion bzw. des Biosphärenparks Lungau zielten auf die gustatorische Wahrnehmung der Gäste ab.
  • Foto: Mesnerhaus
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

MAUTERNDORF, LUNGAU, GMUNDEN. Die Gastronomen Josef und Maria Steffner vom Drei-Hauben-Restaurant Mesnerhaus in Mauterndorf waren beim Gourmetfestival "Felix 2018" im oberösterreichischen Salzkammergut gemeinsam mit neun weiteren Haubengastronomen auf kulinarischer Spurensuche. Alles drehte sich um Wirtshausküche und -kultur, um Tradition und innovative Zukunft in diesem Bereich. Ein Gedanke dabei: die Wiederbelegung von traditionellen und auch von bereits geschlossenen Wirtshäuser. Ins Leben gerufen wurde das Wirtshausfestival vom Inhaber der Traunseehotels, Wolfgang Gröller.

Drei-Gänge-Menü, Mühltaler-Bier und Enzo

Die Mesnerhaus-Wirtsleut' Josef und Maria Steffner zauberten ein exquisites Drei-Gänge Menü aus typischen Lungauer Produkten auf die Teller und trafen genau die Geschmacksnerven der Gäste. Mit von Partie war auch Christian Mauser (Mauterndorf) mit seinem Mühltaler-Bier und Walter Trausner (Genusswerkstatt Mauterndorf-Steindorf) mit seiner Enzo-Limonaden-Kreation. Auch sie ließen ihre Erzeugnisse vom Publkum verkosten.

Auftritt von Ferienregion und Biosphärenpark

Auch Vertreter der Ferienregion Salzburger Lungau und des Unesco-Biosphärenparks Salzburger Lungau nutzten Gelegenheit, um gemeinsam die Region Lungau mit ihren Vorzügen ins rechte Licht zu rücken. „Das Interesse an unserer Region war sehr groß und es konnten auch gezielt Urlaubsanfragen generiert werden", berichten Madeleine Pritz (GF Ferienregion) und Biosphärenpark-Manager Markus Schaflechner. "Zudem fand das lustige Schätzspiel mit Lungauer Tauernroggennudel großen Anklang.“ Um den Lungau gustatorisch noch erlebbarer für die rund 120 BesucherInnen zu machen, wurden auch kleine Biosphärenparksteigen gereicht. Für musikalische Umrahmung sorgte das "LungauTrio". 

Das Fazit

„Besonders erfreulich waren zudem die zahlreichen positiven Rückmeldungen der BesucherInnen über die professionelle Darbietung und Präsentation der Region, aber auch über das breite und qualitativ hochwertige kulinarische Angebot im Lungau. Das zeigt uns einmal mehr, dass sich der Lungau vor anderen Regionen nicht verstecken braucht“, analysieren Pritz und Schaflechner abschließend.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.