Welcher Fotograf macht die besten Passfotos?

Von Radstadt bis Schwarzach wurde getestet – mit guten bis sehr guten Ergebnissen.
6Bilder
  • Von Radstadt bis Schwarzach wurde getestet – mit guten bis sehr guten Ergebnissen.
  • Foto: Fotos: Baumgärtner; Hribar
  • hochgeladen von Angelika Pehab

PONGAU. Wie rasch es geht, ein Passfoto zu bekommen, wie lange vorher man sich beim Fotografen anmelden muss und wie am Ende Preis-Leistung stimmt – das hat sich die BEZIRKSBLATT-Pongau-Redaktion gefragt und quer durch den Pongau hinweg getestet.

Allen Kriterien entsprechen

Nein, besonders herzeigbar sind sie nicht mehr – die Passbilder – seit sie der EU-Norm entsprechen und „biometrischen“ Richtlinien folgen müssen. „Mund geschlossen halten, Haare aus dem Gesicht, Brille runter und das Augenpaar muss in einer waagrechten Linie sein“, heißt es von den Fotografen.

Was sagt denn das Passamt?

Für ein objektives Urteil haben wir jedoch direkt beim Passamt in St. Johann angeklopft, wo jedes der fünf Fotoausdrucke fachmännisch begutachtet, vermessen und für „geeignet“ befunden wurde.
Die häufigsten Ablehnungskriterien von Passbildern sind übrigens spiegelnde Brillengläser oder ein Haar im Gesicht. Wichtig ist deshalb, dass das Foto mit dem Siegel als EU-taugliches Passfoto gekennzeichnet ist, dann hat man einen Gewährleistungsanspruch auf Ersatz beim Berufsfotografen.

ZUM ERGEBNIS:

Atelier Oczlon, St. Johann

Preis und Stückzahl: 9,00 € für sieben Bilder (+Biometrie-Erklärung/ Preis ist als Aktion deklariert)
Voranmeldung: ist nicht nötig – während der Öffnungszeiten von 9-18 Uhr
Zeitfaktor: insgesamt sieben Minuten im Atelier; keine Wartezeit vorher – nur nachher kurz auf den Ausdruck gewartet
Mitarbeiterin: sehr freundlich und professionell, hat einen Spiegel angeboten
Highlight: Das einzige Studio im Test, in dem sogar ein Reflektor zum Einsatz kam. Profiausrüstung
Ergebnis: satte Farbe, schöner Glanz und hochwertiges Papier
Gesamteindruck: Preis-Leis-tung ist hervorragend.
Vom Passamt genehmigt!

Die Fotomacher - Stiegler, Radstadt

Preis und Stückzahl: 12,00 € für zwei Bilder (vier Bilder gibt es um 14,00 €)
Voranmeldung: nicht nötig – Geschäftszeiten MO-FR 8.15-12 Uhr und MI auch von 14-17 Uhr
Zeitfaktor: insgesamt sechs Minuten im Atelier; keine Wartezeit vorher – der Ausdruck ging recht schnell
Mitarbeiter: Berufsfotograf, kompetent, freundlich hat auf Spiegelcheck hingewiesen sowie ein Taschentuch zur Make-up-Korrektur zur Verfügung gestellt
Highlight: Fotografiert wurde im professionellen Fotostudio
Ergebnis: Farbe und Fotopapier sehr hochwertig, Bilder gab‘s sogar im Passepartout!
Gesamteindruck: Es war zwar der höchste Preis im Test, dafür war das Ergebnis spitze!
Vom Passamt genehmigt!

Foto Drack, Schwarzach

Preis und Stückzahl: 9,50 € für vier Bilder (+Biometrie-Erklärung)
Voranmeldung: nicht nötig – Öffnungszeiten: 8-12 Uhr und 14.30-18 Uhr
Zeitfaktor: insgesamt acht Minuten im Atelier; gleich drangekommen – nachher kurze Wartezeit beim Hochladen und Ausdrucken
Mitarbeiterin: sehr nett, hat fachmännisch erklärt, wie die EU-Kriterien anzuwenden sind
Highlight: Profistudio; Das einzige Studio im Test, bei dem aus drei Bildern das „Lieblingsfoto“ ausgewählt werden durfte.
Ergebnis: Hautton am Foto war hier am blassesten, Gesichtsausdruck war dafür am freundlichsten.
Gesamteindruck: Preis-Leis-tung stimmt
Vom Passamt genehmigt!

Foto-Parfüm-Palmers Pindl, Altenmarkt

Preis und Stückzahl:10,90 € für vier Bilder
Voranmeldung: nicht nötig, Öffnungszeiten: MO-FR 9-12 Uhr & 14.30-18 Uhr, SA 9-12
Zeitfaktor: insgesamt sieben Minuten im Atelier, gleich drangekommen, Ausdruck ging schnell
Mitarbeiterin: keine Berufsfotografin, dafür überaus freundlich und bemüht, hat EU-Kriterien so gewissenhaft
umgesetzt, dass sogar die Stirnfransen aus dem Gesicht mussten
Highlight: eigener Schminktisch mit Spiegel und Abschminkprodukten, eigene biometrische Kamera
Ergebnis: eher durchschnittliches Ergebnis
Gesamteindruck: gutes Service, Qualität ist ausreichend
Vom Passamt genehmigt!

Automat, Bezirkshauptmannschaft

Preis und Stückzahl: 8,00 € für vier Bilder (sechs Bilder gibt‘s auch um 8,00 € )
Voranmeldung: nicht möglich, Öffnungszeiten der BH: MO-FR 8-12 Uhr
Zeitfaktor: insgesamt fünf Minuten in der Kabine (+Stuhl justieren); Ausdruck kam sofort
Mitarbeiter: keiner, dafür eine freundliche Computerstimme, die klare Anweisungen gab- also kinderleicht
Highlight: Wenn ein Foto nicht gefällt, kann man es immer wieder neu machen und dann aus drei Bildern auswählen.
Ergebnis: Farbe ist graustichig, Papier dünn
Gesamteindruck: Der Glamourfaktor eines Fotostudios fällt in der Kabine komplett weg und wirklich viel günstiger ist der Fotoautomat im Vergleich auch nicht.
Vom Passamt genehmigt!

Autor:

Angelika Pehab aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.