27.11.2017, 08:20 Uhr

ÖVP-Mattersburg stellt Weichen für Zukunft

Stadtrat Michael Ulrich, Gaby Haider, Martin Haas, Connie Salamon, Margit Adam, Manfred Kiss, Stadträtin Melanie Eckhardt, Thomas Haffer, Andi Feiler und Erwin Giefing wollen aktiv für Mattersburg arbeiten. (Foto: ÖVP Mattersburg)
MATTERSBURG. Das ÖVP-Gemeinderatsteam hat an einem langen Klausurtag die vergangenen Wahlkämpfe und die künftigen Aufgaben besprochen und die Weichen für die Zukunft gestellt. Stadtparteiobmann Stadtrat Michael Ulrich sieht die Ergebnisse bei den Gemeinderats- und Nationalratswahlen als klarer Auftrag, weiterhin aktiv für Mattersburg zu arbeiten.

"SPÖ missbraucht Macht"

„Auch wenn die SPÖ in ihrem Machtrausch die Funktion des 2. Vizebürgermeisters abgeschafft hat, lassen wir uns nicht unterkriegen. Wenn die SPÖ ihre Macht missbraucht, legen wir den Finger in die Wunde. Wir passen auf unsere Stadt auf! Gleichzeitig wollen wir Mattersburg und Walbersdorf fit für die Zukunft machen: Unsere Stadt braucht günstige Bauplätze, einen neuen Kindergarten und weiterhin ausreichend Ärzte in der Innenstadt. So wollen wir die familienfreundlichste Stadt des Burgenlands werden“, betont Michael Ulrich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.