Neues Labor in der HLUW
Yspertals Schüler sind wahre "Wasserratten"

Andreas Enengl, Jonas Kohl, Ines Steiner, Magdalena Vogl, Jasmin Haberzettl, Manuel Eisschild und David Kummer von der 2. Klasse des Fachzweiges „Wasser- und Kommunalwirtschaft“
  • Andreas Enengl, Jonas Kohl, Ines Steiner, Magdalena Vogl, Jasmin Haberzettl, Manuel Eisschild und David Kummer von der 2. Klasse des Fachzweiges „Wasser- und Kommunalwirtschaft“
  • Foto: HLUW Yspertal
  • hochgeladen von Daniel Butter

YSPERTAL. Der Klimawandel stellt die Wasser- und Kommunalwirtschaft vor immer größere Herausforderungen. Die Häufung von Hochwasserereignissen ist dabei ein zentrales Thema in Österreich. Vor etwa zehn Jahren wurde an der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft (HLUW) Yspertal der Fachzweig „Wasser- und Kommunalwirtschaft“ ins Leben gerufen.


Wichtiger Schritt für Orte


„Ein wichtiger und notwendiger Schritt, welcher auch von der Vertretung der Gemeinden (Gemeindebund) ganz stark gewünscht wurde“, erklärt Schulleiter Gerhard Hackl. Die Schüler erkennen zum Beispiel durch ihr fachübergreifendes Denken den Zusammenhang zwischen Raumplanung und Hochwasser. Drainagen und gleichzeitig die Versiegelung von Grünflächen sowie Fehlplanungen in der Raumplanung führten in den letzten Jahren zu einigen Hochwasserkatastrophen, und hier ist eine bewusste Gegensteuerung notwendig.


Hydrolabor wurde erweitert


Besonders stolz ist die HLUW Yspertal auf ihre Geräte im Bereich der Hydrotechnik, die dem letzten Stand der Technik entsprechen. "Ein neu errichtetes Hydrolabor mit modernen Mess- und Auswertegeräten ermöglicht den Schülerinnen und Schülern praxisnahe Lösungskompetenz für zukünftige Herausforderungen im Bereich der Wasserwirtschaft“, freut sich Andreas Enengl von der HLUW. Die Ressource „Trinkwasser“ ist schon längst keine Selbstverständlichkeit mehr.

Der sensible Umgang mit Wasser, die Sicherung der Wasserressourcen, sowie die Kenntnis über die modernsten Techniken der Abwasserreinigung und Wasseraufbereitung sind zum Beispiel weitere wichtige Teile dieser praktischen Ausbildung.

Nach facheinschlägiger Berufserfahrung können die Absolventinnen und Absolventen der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Yspertal um den Berufstitel „Ingenieur“ ansuchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen