Bahnhof Melk
"Achtung, neuer Greissler fährt ein"

<f>Bei der Eröffnung:</f> Julius Kiennast, Martin Schmutz, Patrick Strobl, Erich Pirkl, Franz Joseph Doppler und Bernd Zierhut.
  • <f>Bei der Eröffnung:</f> Julius Kiennast, Martin Schmutz, Patrick Strobl, Erich Pirkl, Franz Joseph Doppler und Bernd Zierhut.
  • Foto: Stadt Melk/Gleiss
  • hochgeladen von Daniel Butter

MELK. "Ein Leberkässemmerl und ein Zugticket nach Wien bitte". Was ziemlich skurril klingt, ist nun am Melker Bahnhof Realität. Die Doppler Gruppe, das Handelshaus Kiennast und die ÖBB eröffneten den mittlerweile zweiten "Nah und Frisch punkt – mein Bahnhofsgreissler" in Niederösterreich (nach Hollabrunn).

Regionaler Nahversorger

"Mit dem neuen Bahnhofsgreißler wollen wir nicht nur unseren Kunden mehr Service bieten, sondern auch einen wichtigen regionalen Nahversorger zur Verfügung stellen“, bekräftigt Erich Pirkl, Geschäftsführer der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH.

Bei der Eröffnungsfeier waren unter anderem Vertreter aller drei Unternehmen sowie der Bürgermeister der Stadt Melk, Patrick Strobl, dabei: „Der neue Greißler bedeutet für unseren Bahnhof eine tolle Aufwertung. Mit langen Öffnungszeiten und dem umfangreichen Sortiment wird der Greißler bei den Kunden punkten.“

Auf rund 43 Quadratmetern kann aus einer Vielzahl an belegten Backwaren sowie kalten und heißen Snacks-to-go gewählt werden. Eine hochwertige Kaffeetheke und eine kleine aber feine Auswahl an Lebensmitteln sind ebenfalls Bestandteil des Konzepts. Natürlich sind auch ÖBB-Fahrkarten sowie Verbundtickets erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen