19.10.2017, 10:26 Uhr

Die rote Nuss aus Ybbs

(Foto: Christian Keusch)

Hundert Jahre alte Bäume im Ybbser Therapiezentrum

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist eine spezielle Wallnuss-Sorte in Österreich beheimatet. Ursprünglich aus Argentinien stammend, hat die "rote Donau-Walnuss", einen höheren Fettgehalt als eine konventionelle Wallnuss. Die rote Haut reduziert die Bitterstoffe und wurde daher auch lange Zeit als Konditornuss bezeichnet.

Nachdem am Gelände des Therapiezentrums Ybbs noch die ursprünglich gepflanzten Bäume stehen, haben die Ybbser Gerlinde Stöger und Peter Zlamal, daraus eine "Klonpflanze" erschaffen.

Der ORF Niederösterreich hat in seiner Sendung "Niederösterreich heute" dieses Kulturerbe vorgestellt und auch das Einpflanzen eines Jungbaumes gefilmt. Dieser Beitrag ist bis Montag, den 22.10.2017 abrufbar.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.