Straßenbau
Neugestaltung Ortsdurchfahrt Ameis

Markus Strobl (Straßenmeisterei Poysdorf), LT-Präs. Karl Wilfing, Walter Krammer (Straßenmeisterei Poysdorf), LR Ludwig Schleritzko, Dipl.-Ing. Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Daniel Fröschl (Bürgermeister der Marktgemeinde Staatz), Johann Schamann (Straßenmeisterei Poysdorf), Dipl.-Ing. Sandra Mackinger (Straßenbauabteilung Wolkersdorf).
  • Markus Strobl (Straßenmeisterei Poysdorf), LT-Präs. Karl Wilfing, Walter Krammer (Straßenmeisterei Poysdorf), LR Ludwig Schleritzko, Dipl.-Ing. Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Daniel Fröschl (Bürgermeister der Marktgemeinde Staatz), Johann Schamann (Straßenmeisterei Poysdorf), Dipl.-Ing. Sandra Mackinger (Straßenbauabteilung Wolkersdorf).
  • Foto: Land NÖ
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

AMEIS. Landesrat Ludwig Schleritzko überzeugt sich vom Stand der Bauarbeiten für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt von Ameis im Zuge der B 219: „Mir ist es wichtig, die Sicherheit der VerkehrsteilnehmerInnen, aber auch die Lebensqualität der BewohnerInnen von Ameis zu verbessern und für ausreichend Grünraum im Straßenbau zu sorgen. Die Maßnahme hier in Ameis ist ein wichtiger Schritt in die gewünschte Richtung.“
Bauarbeiten für die Fahrbahnverschmälerung, Errichtung zweier Pförtneranlagen sowie Adaptierung der Nebenflächen und der Entwässerung im Bereich der gesamten Ortsdurchfahrt von Ameis laufen auf Hochtouren.

Ausführung

 

  • Die Fahrbahn der B 219 wird auf eine Länge von rd. 1,5 km (von km 3,100 bis km 4,570) ca.10 cm abgefräst und eine neue bituminöse Tragschichte, sowie eine bituminöse Verschleißschichte werden wieder aufgebracht. 
  • Zur Geschwindigkeitsreduktion wird die Fahrbahn verschmälert, wofür sämtliche Hoch- und Schrägbordsteine abgebrochen und wieder versetzt werden müssen. 
  •  Außerdem werden an den beiden Ortseinfahrten Pförtneranlagen errichtet. 
  •  Für die Ableitung der Fahrbahnwässer werden neue Spitzgräben hergestellt, so-wie neue Einlaufschächte versetzt. 
  •  Sämtliche Schachtabdeckungen müssen an die neuen Ausführungshöhen angepasst werden. 
  •  Zum sicheren Abstellen der Fahrzeuge werden entlang der Fahrbahn mehrereParkbuchten geschaffen. 

Die Arbeiten werden von der Straßenmeisterei Poysdorf in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region ausgeführt.Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 900.000 Euro wovon rund 750.000 Euro vom Land NÖ und rund 150.000 Euro von der Marktgemeinde Staatz getragen werden.
Die Arbeiten werden auf zwei gleichlangen Bauetappen in den Jahren 2019 und 2020 ausgeführt.

 Verkehrsbehinderungen

 
Die Arbeiten an den Nebenflächen können ohne große Verkehrseinschränkungen abgewickelt werden. Für die Asphaltierungsarbeiten der Hauptfahrbahn wird eine zumindest teilweise Sperre der Hauptfahrbahn im Herbst 2019 notwendig sein.

 Fahrbahnsanierung B 46 Staatz - Kottingneusiedl

 
Vor kurzem konnten die Bauarbeiten für die Fahrbahnsanierung der Landesstraße B 46 zwischen Staatz und Kottingneusiedl abgeschlossen werden. Auf Grund aufgetretener Fahrbahnschäden (Spurrinnen, Netzrisse, Verdrückungen, Ausmagerungen) war eine Sanierung notwendig.Auf einer Fläche von 10.900 m2 wurde unter Beibehaltung der Fahrbahnbreiten der bi- tuminöse Straßenoberbau in einer Stärke von 8 bis 12 cm abgefräst und mit einer neuen, 8 cm dicken bituminösen Tragschicht sowie einer kalten Dünnschichtdecke wieder- hergestellt.
Die Arbeiten wurden von der Firma Strabag AG aus Laa an der Thaya, der Firma Mikrobelag GmbH aus Braunau und der Straßenmeisterei Laa/Thaya in einmonatiger Bau- zeit durchgeführt.
Die Kosten belaufen sich auf rund 310.000 Euro und werden zur Gänze vom Land NÖ getragen.

Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.