AMS
Schock am Arbeitsmarkt löst sich

2Bilder

Der Rückbau der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich setzt sich fort

BEZIRK MISTELBACH. Es geht in die richtige Richtung, zwar langsam aber doch. Seit dem historischen Höchststand der Arbeitslosigkeit im April hat sich der Anstieg im abgelaufenen Monat neuerlich gegenüber dem Vorjahr verlangsamt. Im Juni liegt die Zahl der Arbeitslosen in NÖ mit 64.224 um 10,2 Prozent unter dem Monat Mai 2020, aber immer noch um 19.547 bzw. 43,8 über dem Niveau des Vorjahres. Im Bezirk Mistelbach ist die Arbeistslosenquote mit 8,5 Prozent unter dem niederösterreichischen Durchschnitt

Relativ gut

Auch bei uns im Bezirk hat sich einiges getan, die Zahl der Arbeitslosen im Juni um zirka 200 Personen auf 2.651 gesunken. Trotz alle dem haben wir gegenüber dem Vorjahr noch immer einen Anstieg von knapp 47 Prozent. Besonders stark ist die Zahl der Jugendlichen unter 25 Jahren angestiegen, hier haben wir einen Zuwachs von 117 Prozent. "Die Steigerung bei den Arbeitsaufnahmen unserer KundInnen zeigt, dass sich die Entspannung der Krisensituation auch im Juni fortsetzt. So liegen die Arbeitsaufnahmen in den letzten zwei Monaten mit knapp 747 um bereits 72,5 Prozent  über den Vergleichswerten des Vorjahres“, erklärt AMS Mistelbach Geschäftsstellenleiterin Marianne Bauer

Marianne Bauer

Lehrbetriebe gesucht

Zwar ist die Zahl der sofort verfügbaren Stellen gesunken (um 21,1 Prozent), dafür schauen wir aber in die Zukunft und hier haben wir einen Zuwachs der offenen Stellen von mehr als 127 Prozent. „Leider ist bei den Lehrstellen der Rückgang noch sehr hoch und wir hoffen, auch hier wieder Betriebe zu finden, die Lehrlinge ausbilden werden,“ bemerkt die Leiterin der AMS-Mistelbach Marianne Bauer

Marianne Bauer

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen