21.11.2016, 14:33 Uhr

Brutale Selbsthilfe bei Schuldeneintreibung

Staatsanwalt Josef Mechtler war Vertreter der Anklage. (Foto: mr)

Angeklagter prügelte mit einer einen Meter langen Eisenstange auf seinen Schuldner und dessen PKW ein.

OBERSCHODERLEE/KORNEUBURG (mr). Vor dem Landesgericht Korneuburg musste sich ein gebürtiger Kroate wegen gefährlicher Drohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Am 22. 9. forderte er in Großmugl (Bezirk Korneuburg) von seinem (nunmehr: Ex-)Freund die Rückzahlung eines Darlehens. Dieser war jedoch abgebrannt, worauf der Gläubiger ihm mit dem Umbringen gedroht haben soll.

Zwei Tage später eskalierte die Situation, als der Kroate in Oberschoderlee seinen Schuldner mit einer Eisenstange in der Länge von einem Meter attackierte und am Oberarm verletzte. Dann drosch er gegen dessen PKW.

Der in seiner Heimat neunfach (darunter auch wegen Vergewaltigung) vorbestrafte Mann fasste eine siebenmonatige unbedingte Freiheitsstrafe aus. Vom Vorwurf der gefährlichen Drohung wurde er freigesprochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.