Freiheitsstrafe

Beiträge zum Thema Freiheitsstrafe

Der Radlbrunner fasste 3 Monate bedingt aus.

Bezirksgericht Hollabrunn
Trotz Waffenverbot mit Pistole geschossen

Für den Besitz einer Schreckschusspistole trotz Waffenverbots fasste ein Radlbrunner drei Monate bedingte Freiheitsstrafe aus. HOLLABRUNN (ag). Die Verhandlung mit Richter Erhard Neubauer fing schon gut an, da sich der Angeklagte an keine Vorstrafe erinnerte: "Sie sind rechtskräftig wegen schwerer Körperverletzung verurteilt, weil Sie jemandem mit dem Fuß ins Gesicht traten, der einen doppelten Kieferbruch erlitt. Das schockiert mich schon." 3 Monate FreiheitsstrafeSchuldig bekannte sich...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Landesgericht Steyr
Freiheitsstrafe nach Messerattacke

Beim Landesgericht Steyr wurde heute eine Frau zu 30 Monate Freiheitsstrafe, davon zehn Monate unbedingt, verurteilt.  STEYR-LAND. Mit einem Küchenmesser soll die Frau zu Ostern auf ihren Lebensgefährten eingestochen haben. Die Staatsanwaltschaft Steyr legte der Frau das Verbrechen des versuchten Mordes zur Last. Die Geschworenen haben die Hauptfrage nach dem Verbrechen des versuchten Modes, sowie die Eventualfrage nach dem Verbrechen der absichtlich schweren Körperverletzung verneint. Sie...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Schlägerei in Justizanstalt Göllersdorf
Als schwul bezeichnet endete mit Fußtritt

Weil der Angeklagte als schwul bezeichnet wurde, stieß er das Opfer nieder und versetzte ihm einen Tritt in den Rücken. GÖLLERSDORF (ag). Beide Häftlinge saßen im Haftraum als das Opfer meinte, ob der Angeklagte schwul sei. Das versetzte Rene O. so sehr in Rage, dass er ihn beim Verlassen des Raumes zu Boden stieß und ihm einen Tritt in den Rücken versetzte. Das Opfer verspürte Schmerzen und gab sich in ärztliche Behandlung. 3 Monate FreiheitsstrafeDafür forderte das Opfer 400 Euro...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Mit einer Machete (Symbolbild) bewaffnet wollte sich der 33-Jährige Gehör verschaffen.
2

Urteil
St. Pöltner Macheten-Mann muss hinter Gitter

Wegen versuchter schwerer Nötigung musste sich ein 33-Jähriger am Landesgericht Wien verantworten. GERICHT (ip). Großes Aufsehen erregte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten Land, als er in Wien, mit einer Machete bewaffnet, am 28. April dieses Jahres versuchte, ins Parlament zur dort stattfindenden Nationalratssitzung vorzudringen. Am Landesgericht Wien musste sich der bislang unbescholtene Niederösterreicher nun wegen des Verbrechens der versuchten schweren Nötigung verantworten,...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart

Tierquäler in Braunau-Laab unterwegs
Vögeln werden die Flügel abgeschnitten

Wer Beobachtungen macht, meldet diese bitte umgehend der Polizei. BRAUNAU (ebba). Auf der Facebook-Seite „Tiere im Bezirk Braunau - suchen und finden“ häufen sich derzeit Postings über tot aufgefundene Vögel, insbesondere Tauben, im Bereich Braunau-Laab. Hier dürfte ein oder womöglich auch mehrere Tierquäler am Werk sein. Die Vögel werden misshandelt und verenden qualvoll. Konkret werden ihnen die Flügel abgeschnitten und zum Teil auch die Füße ausgerissen oder die Köpfe abgedreht....

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Diebe zeigten sich zwei Jahre nach dem Hohensteiner-Überfall in Eisenstadt geständig

Eisenstadt
Vier Verurteilungen nach Juwelier-Überfall

EISENSTADT. Mit Äxten und Pistole haben im März 2017 vier Männer den Juwelier Hohensteiner in der Eisenstädter Fußgängerzone ausgeraubt. Am 28. Jänner wurden die Angeklagten am Landesgericht Eisenstadt rechtskräftig verurteilt. Zusatzstrafen für Täter Weil die Täter bereits wegen eines Überfalls in Deutschland rechtskräftig verurteilt wurden, fassten sie in Eisenstadt Zusatzstrafen aus. Für zwei Angeklagte lautete das Urteil zwei zusätzliche Jahre Freiheitsstrafe, für die beiden anderen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Der Tatort in Amstetten ...
5

Bluttat in Amstettner Vorgarten
13 Jahre Haft für Kosovaren nach Bauchschuss

42-Jähriger Kosovare, der im Februar in Amstetten einem 41-Jährigen in den Bauch schoss, wurde zu 13 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Urteil ist rechtskräftig. AMSTETTEN (ip). „Es war mir damals egal, ob er stirbt oder nicht!“, so das Schuldbekenntnis eines 42-jährigen Kosovaren, der sich in einem Schwurgerichtsprozess am Landesgericht St. Pölten zu den Vorwürfen von Staatsanwalt Karl Wurzer darüber hinaus in Schweigen hüllte. Streit im Stiegenhaus Ausführlich wandte sich Wurzer an die...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Lydia Rada entschied diese Strafsache als Einzelrichterin.
2

Landesgericht
Klosterneuburg: Einbrüche in zwei Geschäftslokalitäten

KLOSTERNEUBURG/KORNEUBURG (mr). Zwei slowakischen Staatsbürgern wurde der Einbruch in zwei Geschäftslokale in Klosterneuburg am 20.4.2019 zur Last gelegt. In einem Geschäft brachen sie die Türe mit einem Montiereisen auf und klauten eventtechnische Gegenstände, Sägen und Bürozubehör, im zweiten Geschäft erbeuteten sie Bootsmotoren, ein Stromaggregat, Werkzeug und Vermessungsgeräte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Für diese Straftaten und zwei weitere Fahrraddiebstähle in...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Das "Herzstück": Das Zellenhaus der Justizanstalt Karlau bietet Platz für 275 Häftlinge und stammt aus dem 16. Jahrhundert.
12

Im Gefängnis wird nicht gesessen – "Graz Inside" in der Justizanstalt Karlau (+Video)

560 Häftlinge büßen in der Justizanstalt Karlau Freiheitsstrafen von 18 Monaten bis hin zu lebenslang ab. Ruhig geht es in der Justizanstalt Karlau zu. Eine Vorstellung von der Größe und dem Leben in der Karlau fällt auf den ersten Blick schwer. Anstaltsleiter Josef Mock und sein Stellvertreter Gerhard Derler führen die WOCHE durch die Justizanstalt, die im 16. Jahrhundert als Jagdschloss von Erzherzog Karl II erbaut wurde und nun die drittgrößte Justizvollzugsanstalt Österreichs ist. "Wir...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Alkohol hat hinter dem Steuer nichts zu Suchen.
2

Unbelehrbar
Alko-Lenker ohne Führerschein muss jetzt mit Haftstrafe rechnen

BEZIRK RIED. Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 30. April um 12.05 Uhr mit seinem Pkw in Weilbach auf der Gurtener Landesstraße und wurde von Polizeibeamten auf einem Parkplatz zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Der Lenker, der noch nie einen Führerschein besessen hat, verweigerte den Alkotest. Der amtsbekannte Verkehrssünder wird erneut der Bezirkshauptmannschaft Ried angezeigt und geht nun wahrscheinlich ins Gefängnis. "Die sogenannte Primärarreststrafe wird bei...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Aufgrund der anhaltenden Trockenheit tritt die Waldbrandverordnung wieder in Kraft.

Waldbrandgefahr
Waldbrandverordnung wieder in Kraft

Durch die anhaltende Trockenheit ist die Waldbrandschutz-Verordnung nun wieder in Kraft.  BEZIRK BRAUNAU. Das Jahr 2019 ist zwar noch jung, doch brachte es bereits eine große Zahl an heißen Tagen mit sich. Der von vielen Landwirten heißersehnte Regen blieb bislang aus. "Die Waldbrandverordnung ist wegen der anhaltenden Trockenheit wieder in Kraft. Wir haben hier ein Übereinkommen mit dem gesamten Innviertel und ziehen an einem Strang", so Peter Kölblinger, Leiter der Forstabteilung der...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Sein Ausraster vor dem Ypsilon hat ein Nachspiel für den 23-Jährigen.

Ypsilon-Besucher nach Attacke auf Security zu Haftstrafe verurteilt

HEIDENREICHSTEIN. Dienstagvormittag stand jener 23-Jährige vor Gericht, der am 2. Februar vor der Discothek Ypsilon einen Security-Mitarbeiter mit einer zerbrochenen Glasflasche angegriffen hat. Der Discogast versuchte dabei, den Sicherheitsbediensteten im Brust- sowie im Kopf- und Halsbereich zu treffen. Dieser konnte die Angriffe großteils abwehren, erlitt aber eine Schnittverletzung auf der linken Seite seines Gesichts. „Ich werde zurück kommen und ich werde euch und eure Angehörigen...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Der Pensionist hat einen Hass auf Moslems
1 5

Rassismus im Bezirk Melk
Pensionist rief zu Gewalt gegen Moslems auf

BEZIRK. Kein Hehl aus seiner Gesinnung machte ein 67-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Melk, der wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung und Verhetzung am Landesgericht St. Pölten zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 15 Monaten mit dreijähriger Probezeit verurteilt wurde (nicht rechtskräftig). "Melks Moslem Hunter" „Ich mag keine Moslems, ich hasse sie“, erklärte der Beschuldigte nicht nur während der Verhandlung, auch unmittelbar vor der Urteilsverkündung wetterte er am Gang...

  • Melk
  • Daniel Butter
Dass er keine Lenkerberechtigung besitzt, kümmerte den 23-jährigen Autolenker nicht: Er wurde insgesamt 45 Mal ohne "Schein" erwischt.
1

Dreister Schwarzfahrer
45 Mal ohne Führerschein erwischt – Bosnier ausgewiesen

Weil er unter anderem 45 Mal ein Auto ohne Führerschein gelenkt haben soll, wurde ein 23-jähriger bosnischer Staatsbürger aus Österreich auswiesen. BEZIRK VÖCKLABRUCK. Johannes Beer, Leiter der Sicherheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck, spricht von einem besonders dreisten Mitbürger, der jetzt die Konsequenzen für sein beharrliches Missachten der Verkehrsregeln zu tragen habe. Der von Geburt an in Österreich lebende Bosnier wurde des Landes verwiesen, weil er im Bezirk...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Ab Freitag treten die zwei Waffenverbotszonen in Kraft.
1 1

Wien
Waffenverbotszonen ab Freitag gültig

Am Freitag treten in Wien zwei Waffenverbotszonen in Kraft. Sie gelten vorerst für drei Monate. WIEN. Die umstrittenen Zonen umfassen den Bereich Praterstern und Teile des Franz-Josef-Kais entlang der Donaukanalpromenade. Bei letzterer Waffenverbotszone führt die Landespolizeidirektion den Treppelweg mit dem bekannten Lokal "Flex" an.  Für die beiden Zonen gelten jedoch nicht die gleichen Bestimmungen. Zwischen Augarten und Salztorbrücke gilt die Verordnung nur zwischen 20.00 und 08.00...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Fundhund Pauli wurde offenbar an der deutschen Grenze ausgesetzt. Hinweise zum Halter nimmt die Pfotenhilfe Lochen unter info@pfotenhilfe.org oder telefonisch unter +43/677/61425226 an.

Hund sucht Halter
UPDATE: Fundhund bei der Pfotenhilfe Lochen – Besitzer gefunden!

UPDATE: Laut Pfotenhilfe Lochen konnte der Besitzer des Hundes gefunden werden. OSTERMIETHING/LOCHEN. Nur wenige Meter von der deutschen Grenze entfernt, tauchte am 6. Dezember auf einem Hof in Ostermiethin, ein herrenloser Hund auf. Die verständigte Polizei versuchte den Chip des Hundes abzulesen, um den Besitzer ausfindig zu machen. Ein Chip war allerdings nicht vorhanden. Der Hund wurde von Mitarbeitern der Pfotenhilfe Lochen abgeholt.  Ausgesetzt an der GrenzeDer Verdacht liegt nahe,...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Rechtsanwalt und Verteidiger Peter Schobel vertrat seine Mandantin.
1 3

Lohnverrechnerin wirtschaftete 637.000 Euro in eigene Tasche

Trotz Controllings gelang es einer 54-Jährigen ihren Arbeitgeber im Laufe von fünf Jahren um insgesamt 637.000 Euro zu prellen. ST. PÖLTEN (ip). Trotz Controllings gelang es einer 54-Jährigen, die in einem Unternehmen im Umland von St. Pölten als Buchhalterin und Lohnverrechnerin tätig war, ihren Arbeitgeber im Laufe von fünf Jahren um insgesamt 637.000 Euro zu prellen. Am Landesgericht wurde sie nun wegen gewerbsmäßig schweren Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten, 20 davon bedingt,...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings

Rauchen und Zündeln im Wald verboten

BEZIRK. Durch die andauernde Hitze und Trockenheit ist in den letzten Wochen die Waldbrandgefahr angestiegen. In einigen Bezirken Oberösterreichs, so auch in Braunau, gilt daher bereits Rauch- und Lagerfeuer-Verbot im Wald. Mit dem Erlass der „Waldbrandschutzverordnung“ ist das Rauchen und das Hantieren mit offenem Feuer im Wald verboten. Wer sich nicht an die Verordnung hält und ein Feuer in einem Wald entflammt, muss mit hohen Strafen rechnen. Die Geldstrafe kann bis zu 7.270 Euro...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Richterin Doris Wais-Pfeffer
2

Prozess: Bilder von Nazi-Verbrechern als Wohnzimmerdeko

„Nazi bin ich aber keiner", so der Beschuldigte. TULLN / KREMS / ST.PÖLTEN (ip). Wegen des Verbrechens nach dem Verbotsgesetz verurteilten Geschworene am Landesgericht St. Pölten einen 43-Jährigen aus dem Bezirk Krems zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren, sowie Bewährungshilfe während der dreijährigen Probezeit (rechtskräftig). Zu den Vorwürfen von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner legte der Beschuldigte ein Tatsachengeständnis ab, betonte jedoch: „Nazi bin ich aber keiner.“...

  • Tulln
  • Bettina Talkner
Der 23-jährige Ungar
2 1 4

Mostviertel: Ungarn überfielen schlafende PKW-Insassen

23-jähriger Ungar bekam vier Jahre (nicht rechtskräftig) für zahlreiche Einbrüche BEZIRK. Nachdem im November 2017 zwei von drei Ungarn am Landesgericht St. Pölten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren, endete nun auch der Prozess gegen ein 23-jähriges Bandenmitglied mit einer vierjährigen Freiheitsstrafe (nicht rechtskräftig). Insgesamt 33 Einbrüche in PKWs, sowie mehrere Wohnhauseinbrüche gehen auf das Konto des Trios und dessen Komplizen, die in wechselnder Zusammensetzung für...

  • Melk
  • Daniel Butter
Eine 36-jährige Tschechin musste sich nun vor Gericht verantworten.
1 5

Fünf Jahre Haft für "Venusfalle" aus dem Bezirk Scheibbs

36-jährige Tschechin zog einem 52-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs 517.000 Euro aus der Tasche. BEZIRK SCHEIBBS. Mit einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren, weiteren acht Monaten aus einer bedingten Vorstrafe und der Auflage der Schadensgutmachung endete am St. Pöltner Landesgericht der Prozess gegen eine 36-jährige Tschechin, der Staatsanwalt Leopold Bien zur Last legte, ihrem ehemaligen Lebensgefährten unter der Vorspiegelung von Notsituationen mehr als 517.000 Euro herausgelockt zu haben. Das...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Seit Montag musste sich ein 75-Jähriger am Landesgericht in Steyr wegen Mordversuchs verantworten.

Mordversuch mit Stromkabel: Elf Jahre Haft

Weil er innerhalb weniger Tage zweimal versucht habe, seine Frau zu töten, wurde am 21. November 2017 ein Mann zu elf Jahren Haft verurteilt. STEYR. Nach zwei Prozesstagen am Landesgericht Steyr fiel gestern Abend um 22.10 Uhr das Urteil für einen 75-Jährigen: Nachdem er Ende Jänner und Anfang Februar 2016 versucht haben soll, seine Ehefrau in Dietach mit einem manipulierten Stromkabel zu töten, stimmten die Geschworenen mit sechs zu zwei Stimmen für schuldig in beiden Fällen. Der Mann wurde...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Für den 36-Jährigen setzte es eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren.
3

Nach Einbruchstouren in Purkersdorf und Pressbaum: ,Schwerkrimineller' verurteilt

Während ein 36-Jähriger in Rumänien zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde, verübte er in Österreich weitere Einbrüche. PURKERSDORF / PRESSBAUM / MARIA ANZBACH (ip). Während er am 18. Mai 2017 in Rumänien zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren in seiner Abwesenheit verurteilt wurde, verübte ein 36-Jähriger in Österreich einen von insgesamt neun Einbrüchen mit einem Beutewert von mehr als 100.000 Euro. „Er ist ein Schwerkrimineller“, erklärte der Richter im Prozess am Landesgericht St....

  • Purkersdorf
  • Bettina Talkner
Verteidigerin Elisabeth Januschkowetz
3

26-Jähriger aus dem Bezirk Melk verkaufte Drogen auch an Minderjährige

Zwölf Monate, davon acht bedingt, plus eine Geldstrafe fasste der "Junkie" aus (nicht rechtskräftig). BEZIRK. „Von irgendwas muss ich ja leben“, begründete ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Melk seinen raschen Rückfall in die Drogenszene, nachdem er 2015 nach dem Suchtmittelgesetz zu einer Bewährungsstrafe von einem Monat verurteilt worden war. Aufgrund einer Erkrankung sei es ihm nicht möglich gewesen, den Terminen beim AMS nachzukommen. Daher habe er seine Sozialbeihilfen verloren und habe...

  • Melk
  • Daniel Butter
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.