27.10.2017, 09:15 Uhr

Bundespräsident Van der Bellen übernimmt Kunstwerk von "Bombenkünstler".

(Foto: Karin Bartl)
Noch vor 8 Monaten ermittelte der Österreichische Verfassungsschutz gegen Ronald Heberling, alias "Hero", wegen einem "Bombenkunstwerk", das der Künstler dem Bundespräsidenten Van der Bellen überreichen wollte. Nach Ausräumung von Missverständnissen wurde die Anklage der Staatsanwaltschaft Wien, Innere Stadt, gegen den in Österreich lebenden kanadischen Aktionskünstler eingestellt.

Nun war es so weit.

Am Nationalfeiertag übernahm Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen vom Künstler höchstpersönlich in der Wiener Hofburg vor tausenden Schaulustigen das mit goldenen Projektilen gespickte dreidimensionale Kunstwerk "Let Love Prevail", das für hochrangige - auch internationale - Besucher der Hofburg als künstlerischer "Fingerzeig" dienen soll, dass statt Gewalt stets Liebe und Menschlichkeit bei politischen Entscheidungen Vorrang haben.

Nach vergangener Präsentation des Weltrekordes "Longest Marathon Drawing Caricatures" (62 Stunden, 644 Models) im Karikaturmuseum Krems während der "ORF Langen Nacht der Museen" gibt es derzeit zwei aktuell laufende Ausstellungen von "Hero" - im Café "Ulrich" in Krems und im "Venusisum" in Willendorf / Wachau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.