07.06.2017, 16:35 Uhr

Internationaler Kindertag: Spielplätze sorgen für Spaß

Markus, Carina und Lara Weindl mit Theresa und Ella Döltl, sowie Landtagsabgeordneter Kurt Hackl, Bürgermeister Josef Tatzber und Vizebürgermeister Gerhard Strasser (Foto: privat)
BEZIRK MISTELBACH. Der internationale Kindertag macht sowohl auf die Bedürfnisse als auch auf die Rechte junger Menschen aufmerksam und versucht zudem, Themen wie Kinderschutz und Kinderpolitik in den öffentlichen Fokus zu rücken. „Im Rahmen des internationalen Kindertages wollen wir unser Augenmerk besonders auf die jungen Menschen legen. Im Bezirk Mistelbach sorgen vor allem die 27 in den letzten Jahren geförderte Projekte im Sinne unserer Kinder - wie Spielplätze und Schulhöfe - für Aktivitäten und sportliche Abwechslung. Zudem steigern sie den Wohlfühlfaktor unserer Jüngsten“, so Kurt Hackl.

Mindestens 1 Stunde Bewegung pro Tag


Laut einer Empfehlung der WHO sollten sich Kinder und Jugendliche mindestens 60 Minuten pro Tag bewegen, aktuell machen das in Niederösterreich jedoch nur 30 Prozent. Die NÖ Spielplätze und Schulhöfe bieten den Kindern genügend Freiraum für ihre tägliche Bewegungseinheit.
In Hobersdorf wurde in Verbindung mit einem Rastplatz für den Radweg Eurovelo 9 eine Spiel und Freitzeitanlage gefördert. „Dieser Spielplatz soll den Kindern und jungen Menschen Platz für die persönliche Entfaltung bieten, ausreichend Bewegung ermöglichen und vor allem Spiel und Spaß garantieren“, so Familienlandesrätin Barbara Schwarz, die erst kürzlich den Startschuss für ein Pilotprojekt für die tägliche Bewegungs- und Sporteinheit an Niederösterreichs Schulen gegeben hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.