24.10.2016, 21:08 Uhr

Nachwuchs kommt nicht von allein

Die Zweitklässler der VS Kreuzstetten wurden mit dem Blasmusik Virus geimpft, durch die Jugendreferenten Melanie Meißl, Eva Mautner sowie Martin Mathias. (Foto: privat)

In einem lebendigen Musikverein spielt der Opa neben dem Enkerl.

Wenn ein Verein für junge Mitglieder attraktiv sein will, ist aktive Nachwuchsarbeit angesagt. So geschehen durch die Jugendreferenten des Musikvereines Kreuzstetten, Melanie Meißl und Eva Mautner sowie Martin Mathias. Sie besuchten Volksschulkinder der Bläserklasse während des Unterrichtes und werden auch den Kindergarten Kindern einen Besuch abstatten. Kleine Geschenke und vor allem gemeinsames Musizieren mit "richtigen Musikern" begeisterten die Kinder und solche Aktionen sind ein hilfreiches Mosaiksteinchen auf der Karriereleiter in die örtliche Blasmusikgruppe. Melanie Meißl: "Wir freuen uns sehr, wenn der musikalische Funke zu den Kindern überspringt. Ganz wichtig ist auch die Unterstützung der Eltern zu Hause beim Üben, das weiß ich aus eigener Erfahrung mit drei musizierenden Mädels."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.