07.11.2016, 14:13 Uhr

Raser mit 1,1 Promille: Deckel weg

Richter Dietmar Nussbaumer verhängte Geld- und Haftstrafe. (Foto: mr)

Zecher lieferte nach Verfolgungsjagd Führerschein zum vierten Mal ab

GERASDORF/KORNEUBURG (mr). Der 9. September war kein Glückstag für einen 49-jährigen Kundendiensttechniker. Aus Anlass der Geburtstagsfeier eines Freundes konsumierte er Alkohol und stieg danach in den PKW.

Haltezeichen missachtet
Aus Furcht, dass er neuerlich seinen Führerschein abgeben müsse, missachtete der Zecher mit 1,11 Promille Blutalkohol die Haltezeichen von Polizisten, die in Gerasdorf eine Verkehrskontrolle durchführten. Er winkte den Beamten zu und gab Gummi.
Eine Polizistin schilderte als Zeugin die halsbrecherische Flucht des Mannes, der mit 130 km/h durch ein Siedlungsgebiet mit einer 30er-Beschränkung bretterte. Demnach konnten sich drei Fußgänger und zwei Radfahrer nur durch blitzschnelle Ausweichmanöver in Sicherheit bringen. Neben dem Verlust des Führerscheins und seines Jobs als Außendiensttechniker fasste er wegen schwerer Nötigung eine unbedingte Geldstrafe von 4.000 Euro in Kombination mit einer achtmonatigen Haftstrafe aus – der Vollzug der Haft wurde allerdings für drei Jahre Probezeit zur Bewährung ausgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.