28.09.2016, 14:02 Uhr

Sonnenstrom versorgt Kläranlage

David Jilli, Josef Gloss, Andreas Stoiber, Herbert Bauer, Martin Rieder, Thomas Grießl, Manuela Felzl, Hans-Peter Vodicka, Markus Gurschka, Eduard Schipfer, Jochen Glanznig, Georg Grossauer, Manfred Leisser und Christian Felzl. (Foto: Souczek)
Die Kläranlage der Stadtgemeinde Poysdorf in der Katastralgemeinde Walterskirchen hat einen durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch
von 443.000 kWh. Die Stromkosten dafür betragen über 40.000 Euro pro Jahr. Bürgermeister Thomas Grießl berichtete bei der Eröffnung, dass durch
die 100 kWp Anlage mit 384 Modulen und 608 m² Kollektorfläche nun 30-40 Prozent der Energie direkt vor Ort aus Sonnenenergie
gewonnen werden kann. Gebaut wurde die Anlage durch die Fa. RedZac Markus Gurschka. Er erwähnte bei der Eröffnung, dass mit dem produzierten
Strom auch ca. 35 Haushalte durchgehend versorgt werden könnten. Die Stadtgemeinde Poysdorf setzt damit einen weiteren Schritt in der Nutzung von
erneuerbaren Energien und bekennt sich zu einer nachhaltigen, umweltschonenden Energiepolitik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.