Kläranlage

Beiträge zum Thema Kläranlage

Obmann Bürgermeister Mario Trinkl und Obmann-Stellvertreter mit dem neu angeschafften E-Auto.

In Heiligenkreuz im Betrieb
Neue Photovoltaikanlage für den Abwasserverband Bezirk Jennersdorf

HEILIGENKREUZ. Der Abwasserverband Bezirk Jennersdorf errichtete auf den Dächern seiner Kläranlage auf rund 630 Quadratmetern Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 130 kWp. HEILIGENKREUZ IM LAFNITZTAL. Die neue Photovoltaik-Anlage ist im Feber in Betrieb gegangen. Bereits seit 2010 wird aus den anfallenden Abwässern Klärgas produziert. Dieses wird anschließend mithilfe von Gasturbinen in Strom und Wärme umgewandelt. E-Fahrzeug für Mitarbeiter Zusätzlich wurde ein E-Fahrzeug für den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Informieren zum Status quo des Erweiterungsbaus der Kläranlage in Flirsch: Norbert Pfeifer (GF AWV Oberes Stanzertal), Thomas Ruckwied (Betriebsleiter AWV Oberes Stanzertal) und Planer Josef Walch.
10

5-Millionen-Projekt
Erweiterungsbau der Kläranlage Flirsch geht in zweite Bauphase

FLIRSCH. Im August 2020 fand der Spatenstich des rund 5 Millionen Euro teuren Erweiterungsbau der Abwasserverbandskläranlage in Flirsch statt. Die Bauarbeiten gehen Mitte April in die zweite Phase – das Projekt liegt sowohl im Zeit- als auch im Kostenrahmen. In Anbetracht an die Corona-bedingt ausgefallene Wintersaison und damit verbundene Herausforderungen der Reinigungsleistung sind die Mitarbeiter des Abwasserverbands Oberes Stanzertal derzeit besonders gefordert. Bauarbeiten laufen wieder...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bei der Kleinkläranlage in Weinburg (v. l. n. r.:) Georg Helmut Pollak, Bgm. Gerhard Rohrer, Rene Frank und Günther Pölzl.
1 3

St. Veit in der Südsteiermark
„Tröpfchenweise“ gegen Krankheitserreger in der Kläranlage

In der Kläranlage im Ortsteil Weinburg in der Marktgemeinde St. Veit in der Südsteiermark wird ab März ein neues flüssiges Anti-Virenmittel zum Einsatz kommen, womit verschiedenste Krankheitserreger nahezu vollständig beseitigt werden. Dabei geht es laut dem Herstellerunternehmen für Abwasseraufbereitung, VTA Austria aus dem oberösterreichischen Rottenbach darum, besonders die Rotaviren, Erreger schwerer Durchfallerkrankungen, und Noroviren, Verursacher starker Magen- und Darmbeschwerden, bis...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Kläranlage wird innerhalb von drei Jahren modernisiert.

Kläranlage Frauenkirchen
Fünf Millionen werden investiert

Nach dem nunmehr über 30-jährigen Betrieb muss die Kläranlage in Frauenkirchen mit einer Investition von ca fünf Millionen Euro auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. FRAUENKIRCHEN. Bezüglich der biologischen und hydraulischen Belastung wird die Anlage von derzeit 7 000 auf 10 000 Einwohnergleichwerten erweitert werden. Bgm Josef Ziniel: “Das bis jetzt „einstraßige System“ wird bezüglich der Ausfallssicherheit mit einem 2. Belebungsbecken ergänzt. Die Reinigungsqualität soll in...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Der Umbau des Verwaltungsgebäudes des Bezirks Jennersdorf schreitet voran.
6

Rund 1,2 Millionen
Abwasserverband Bezirk Jennersdorf saniert Gebäude

Der Abwasserverband Bezirk Jennersdorf investiert rund 1,2 Millionen Euro in den Umbau des Verwaltungsgebäude.  HEILIGENKREUZ. Das 40 Jahre alte Verwaltungsgebäude des Abwasserbands Bezirk Jennersdorf wird aktuell bis auf die Grundmauern generalsaniert. "Die Sanierung war notwendig geworden, um den Verband zukunftssicher machen", erzählt Geschäftsführer Michael Schrei. Neben Dach und Fenstern werden auch Wärmeschutz und Fassade erneuert. Die Räumlichkeiten werden neu gestaltet. Im Untergeschoss...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Bürgermeister Peter Eisenschenk, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer

Vergrößerung
Die Kläranlage wird erweitert

Die Kläranlage der Stadt Tulln wird derzeit erweitert, der Baufortschritt ist bereits deutlich sichtbar. TULLN (pa). Der erste Teil der Anlage wurde im Jahr 2009 von der Stadtgemeinde Tulln in Betrieb genommen, nun erfolgt die bereits damals geplante und vorbereitete zweite Ausbaustufe von 22.500 auf 45.000 Einwohnerwerte. „Schon Anfang der Zweitausender Jahre haben wir für die Entwicklung der Infrastruktur unserer Stadt die Weichen gestellt. Mit diesem zweiten Projektteil sind wir nun für die...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Zu einem Traktor-Absturz wurden die Freiwillige Feuerwehr Tamsweg in die Nähe der Tamsweger Kläranlage alarmiert.

Feuerwehreinsatz in Tamsweg
Mehrere tote Kühe nach Traktor-Absturz

Zu einem Traktor-Absturz wurde die Freiwillige Feuerwehr Tamsweg in die Nähe der Tamsweger Kläranlage alarmiert. Mehrere Kühe wurden eingeklemmt, bis auf eine einzige Kuh überlebte es keines der Tiere. TAMSWEG. Ein Traktor-Gespann, beladen mit Kühen, war am Montagvormittag, vom Weg abgekommen und hatte sich überschlagen. Das vermeldete die Freiwillige Feuerwehr Tamsweg, die gegen halb zwölf Uhr zu diesem Unglück gerufen wurde und bei ihrem Eintreffen just diese Lage feststellen musste. Mehrere...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Bürgermeister Ernst Wendl und Vizebürgermeister Richard Payer bei der neuen Photovoltaikanlage.

Wirtschaft
Himbergs Kläranlage tankt jetzt Sonnenstrom

HIMBERG. Erneuerbare Energien sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und auch die Marktgemeinde Himberg möchte ihren Beitrag dazu leisten. Bürgermeister Ernst Wendl erklärt: „Auf der Freifläche unserer Kläranlage wurde die bestehende Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 198 Kilowatt peak (kWp) erweitert. Diese Anlage erzeugt jährlich ca. 200.000 kWh umweltfreundlichen Sonnenstrom.“ Die Inbetriebnahme erfolgte vor einigen Tagen und die Kläranlage profitiert bereits von der...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Daniela Wimmer und Attila Magyarics zeigen vor, wie einfach das Speiseöl-Recycling funktioniert.
3 5 6

UCO-Recycling
Speiseöl-Recycling bekämpft das Fettmonster

Speiseöl einfach ins Abwasser zu leeren hat viele negative Folgen – vor allem, wenn Recycling doch ganz einfach geht und dabei auch noch Geld bringt, wie mit den Sammelautomaten des Wiener Start-ups UCO-Recycling. WIEN. Das Fettmonster in der Londoner Kanalisation ist vielen noch in Erinnerung: Fast 100 Meter lang war der unappetitliche Klumpen aus Speisefett, Essensresten und Feuchttüchern, der die Abwasserkanäle in Englands Hauptstadt vor einigen Jahren verstopfte. Das so ein Fettmonster in...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
GAV Marchfeld: Obmann Ludwig Deltl, Martin Bitterhof, Mario ZettelGAV Mittlerer Weidenbach: Reinhold Fritz, Bernd HorvathMG Weikendorf: Christian KaiserMG Eckartsau: Michael StoickMG Haringsee: Gregor GazsoMG Lassee: Martin SchreinerMG Weiden an der March: Jürgen HäuslerAmt der NÖ Landesregierung: DI Franz Schneider

Zusammenkunft von Klärwärtern
Klärwärter-Treffen für Interkommunale Zusammenarbeit bei der Abwasserreinigung

BEZIRK. Gemeinden bemühen sich ebenso wie andere Dienstgeber um eine kosteneffiziente Abwicklung ihrer Aufgaben. Durch die schlanken Verwaltungseinheiten können allerdings bei unvorhergesehenen Ereignissen Personalengpässe eintreten. Daher ist es wichtig, Vorsorge für ungeplante Entwicklungen zu treffen. Bei einer Zusammenkunft von Klärwärtern aus dem Bezirk wurden am 3. September konkrete Schritte in diese Richtung gesetzt. In einer Gemeinde des Bezirks kam es Anfang dieses Jahres aufgrund...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato
Das dringend sanierungsbedürftige Gebäude wurde innen und außen umfassend saniert.

Abwassersystem in Hornstein
Alte Kläranlage wurde saniert

Mit der Sanierung des Areals und des Gebäudes der alten Kläranlage an der Neufelder Straße wurden 120.000 Euro in das Abwassersystem Hornsteins investiert. EISENSTADT. Das Gebäude der alten Kläranlage in Hornstein war bereits dringend sanierungsbedürftig. Es wurde nun umfassend innen und außen saniert, um die Wartungsarbeiten zu erleichtern und sicherer zu gestalten. "Nach dem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss schrieben wir 2019 die Sanierungsleistungen mit einem Wert von 120.000 Euro aus und...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
20

Bauprojekt
15 Millionen für Infrastruktur

Es ist das größte Investment in der Geschichte der Stadt. 15 Millionen Euro nimmt Gerasdorf in die Hand um eine eigene Kläranlage zu errichten und einen neuen modernen Wirtschaftshof.  GERASDORF. Da die Verhandlungen mit der Stadt Wien zu keinem zufriedenstellendem Ergebnis führten, entschloss sich der Gerasdorfer Gemeinderat einstimmig zu dem großen Schritt. 9,5 Millionen Euro wird die Errichtung der Kläranlage voraussichtlich kosten, weitere 5,5 Millionen sind für den neuen Wirtschaftshof...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Betriebsfeuerwehr der Linz AG nutzte die Sanierung der Faultürme für eine Tauchübung.
4

Kläranlage Linz-Asten
Tauchen und Musizieren in der Kläranlage

Die Sanierung der Faultürme der Kläranlage Asten-Linz ist abgeschlossen. Nach den Bauarbeiten fanden vor Ort ein Klangprojekt der LINZ AG Musik sowie eine Tauchübung der LINZ AG Betriebsfeuerwehr statt. LINZ. Die drei eiförmigen Faultürme der Kläranlage Linz-Asten gelten als eines der heimlichen Wahrzeichen der Stadt Linz. Drei Jahre lange wurden die Türme nun saniert. Seit kurzem sind die Arbeiten am dritten Turm abgeschlossen. Schauplatz für ein Konzert Nach den Sanierungsarbeiten wurde der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Gewaltsamer Tod
Verhaftung im Mörbischer Mordfall

Die Leiche eines 22-Jährigen lag in einem Graben nahe der Kläranlage, ein Verdächtiger wurde festgenommen. MÖRBISCH. Am Montag war ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Neusiedl am See leblos in einem Graben nahe der Mörbischer Kläranlage gefunden worden. Erste Hinweise auf Fremdverschulden konnten bestätigt werden, das Verletzungsbild zeigte eindeutig einen gewaltsamen Tod. Bei der Obduktion wurde festgestellt, dass es stumpfe Gewalteinwirkungen auf den Kopf gegeben habe. Zum Tod geführt habe aber,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Leichenfund in Mörbisch: die Polizei ermittelt

Mörbisch
Männliche Leiche gefunden

MÖRBISCH. Am Morgen des 10. August wurde ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See tot aufgefunden. Gestern früh wurde das Fahrzeug des Mannes in der Nähe der Kläranlage in Mörbisch entdeckt. In unmittelbarer Nähe konnte auch der Leichnam aufgefunden werden – für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.  Die genauen Umstände, die zum Tod führten, sind derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen – so die ersten Infos aus der Landespolizeidirektion Burgenland.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die Bürgermeister der Gemeinden des Abwasserverbandes Oberes Stanzertal beim Spatenstich, von links: Helmut Mall (St. Anton am Arlberg), Manfred Matt (Pettneu), Roland Wechner (Flirsch) und Harald Sieß (Strengen). (v.li.)
4

Spatenstich in Flirsch
Fünf Millionen Euro für Kläranlagen-Erweiterungsbau

FLIRSCH.  Der Abwasserverband Oberes Stanzertal realisiert bis Herbst 2021 ein rund fünf Millionen Euro teures Projekt bestehend aus zwei neuen Nachklärbecken, auch wird erstmals ein Grobrechen eingebaut. Kürzlich fand der offizielle Spatenstich statt. "Behördliches Muss"Stoßbelastungen, besonders während der Hochsaisonzeiten im Winter, in Kombination mit auftretenden Regenfällen sowie auch längere Regenphasen im Sommer, erfordern einen Erweiterungsbau der Verbandskläranlage in Flirsch. „Im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Das Einsatzzentrum wurde im örtlichen Feuerwehrhaus, das sich gleich neben der Polizeiinspektion befindet, errichtet.

Mauerkirchner Einsatzzentrum
Für den Ernstfall gerüstet

Die Gemeinde Mauerkichen rüstet sich für etwaige Katastrophen: Im örtlichen Feuerwehrhaus wurde ein Einsatzzentrum für den Ernstfall eingerichtet. MAUERKIRCHEN (kat). "Das Projekt des Einsatzzentrums wurde im Zuge einer Katastrophenschutzübung der Feuerwehr besprochen: Was passiert wirklich, wenn der Strom länger ausfällt?", beschreibt Mauerkirchens Bürgermeister Horst Gerner den Hintergrund des neuerrichteten Einsatzzentrums. Im örtlichen Feuerwehrhaus wurde das Zentrum eingerichtet. Damit...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Bgm. Andreas Sattler mit den Leitungen, die demnächst verlegt werden.
3

Kläranlage in St. Andrä wird aufgelassen
Anschluss an Abwasserverband Seewinkel

In St. Andrä am Zicksee wird die bestehende Kläranlage aufgelassen. St. Andrä wird an den Abwasserverband Seewinkel angeschlossen.  ST. ANDRÄ AM ZICKSEE. Das Land Burgenland fordert schon seit geraumer Zeit von der Gemeinde die Kläranlage entweder zu sanieren oder aufzulassen. "Der Gemeinderat hat sich entschlossen die wirtschaftlich günstigere Variante  zu nehmen und die Kläranlage aufzulassen", so Bürgermeister Andreas Sattler. "In einem ersten Bauabschnitt wurde die Leitung schon bis zur...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Die Kläranlage Mauterheim in die eine grünliche Substanz über den Kanal eingeleitet wurde.

Polizei Neulengbach ermittelt
Grüne Flüssigkeit in Kläranlage bei Pyhra eingeleitet

Die Polizei Neulengbach ermittelt gegen den Verstoß der Verunreinigung. NEULENGBACH/PYHRA. Am 13. Juli 2020 wurde Umweltermittler Gruppeninspektor Christian Fasching von der Polizeiinspektion Neulengbach, vom Geschäftsführer der Kläranlage Mauterheim bei Pyhra alarmiert, dass eine grünliche Substanz über den Kanal eingeleitet wurde. Fasching entnahm daraufhin Wasserproben und leitete die Erhebungen betreffend des Verursachers ein. Fluoreszierende Wirkung"Bei der grünen Flüssigkeit handelt es...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Das Klärwerk steht in Going.

Verbandskläranlage Reither Ache
Klärwerk mit Innovation und unter neuer Führung

KIRCHBERG, REITH, GOING (red.). Im Februar wurde im Abwasserverband Reither Ache auch der Jahresabschluss mit Einnahmen von 1,26 Mio. € und Ausgaben von 1,12 Mio. € sowie einem Plus von 146.221 € präsentiert. Es bestehen keine Kreditverbindlichkeiten. In den Ferienzeiten erreicht die Anlage ihre Leistungsgrenzen. Das Werk ist stromautark, überschüssige Energie bzw. der Strom der Photovoltaikanlage wird ins Netz gespeist. Bisher sorgten drei Mitarbeiter unter der engagierten und innovativen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das Projekts E_OS soll die Kläranlage klimafit machen.
1 15

40.000 Tonnen weniger CO2
Kläranlage wird zum Öko-Kraftwerk

Simmerings Kläranlage wird künftig mehr Öko-Energie erzeugen, als sie zur Abwasserreinigung benötigt. SIMMERING. Am 50. Jahrestag der Grundsteinlegung für die Wiener Hauptkläranlage enthüllten Bürgermeister Michael Ludwig und Umweltstadträtin Ulli Sima (beide SPÖ) den Schlussstein des Projekts E_OS – Energie_Optimierung Schlammbehandlung in der von der ebswien betriebenen Kläranlage. In mehr als fünfjähriger Bauzeit wurden die Becken der Vorklärung und der 1. biologischen Reinigungsstufe...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Anzeige
1 4

Das Projekt E_OS – Energie_Optimierung Schlammbehandlung setzt neue Maßstäbe
Simmeringer Hauptkläranlage wird zum Öko-Kraftwerk

Kläranlagen sind die größten kommunalen Energieverbraucher. Rund 60 GWh verbraucht die Wiener Hauptkläranlage jährlich zur Reinigung der anfallenden Abwässer in der Bundeshauptstadt Wien. Durch die effiziente Nutzung der Klärschlammenergie kann die ebswien nun die gesamte Energie, die zur Abwasserreinigung benötigt wird, selbst erzeugen und zwar aus dem erneuerbaren Energieträger Klärgas. E_OS macht die Hauptkläranlage zum Öko-Kraftwerk Bürgermeister Michael Ludwig und Umweltstadträtin Ulli...

  • Wien
  • Simmering
  • Thomas Steinhart
Gerald Bischof, Andreas Ilmer und Ulli Sima (v.l.) beim Spatenstich in der Inzersdorfer Großmarktstraße.
1 2

Betriebsansiedlung
Wien Kanal kommt nach Liesing

Die neue Zentrale von Wien Kanal wird in Inzersdorf errichtet. 2022 soll dann übersiedelt werden. LIESING. Österreichs größter Kanalnetzbetreiber hat seine Zentrale in der Landstraßer Modecenterstraße 14. Doch bald wird sich die Adresse von Wien Kanal ändern: Auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage Blumental in der Inzersdorfer Großmarktstraße 5 wird dazu ein klimafreundlicher Neubau mit einer Fotovoltaikanlage, Dachbegrünung, Energiegewinnung aus Abwasser und viel Grün errichtet. Zum...

  • Wien
  • Liesing
  • Mathias Kautzky
Einen Verkehrsunfall mit Alkoholisierung in St. Michael im Lungau vermeldete die Polizei. (Symbolfoto)

Polizeimeldung
Führerscheinabnahme bei Probeführerscheinbesitzer

Ein Verkehrsunfall mit Alkoholisierung ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in St. Michael im Lungau. ST. MICHAEL. Im alkoholisierten Zustand sei ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Lungau mit seinem Auto im Ortsgebiet von St. Michael im Lungau, am 3. Mai, gegen 00:00 Uhr, vorerst in eine Gartenmauer gefahren und habe in weiterer Folge mit seinem Pkw dann frontal eine Pumpstation der hiesigen Kläranlage touchiert.  Das vermeldete die Landespolizeidirektion...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.