Abwasserverband

Beiträge zum Thema Abwasserverband

Günter Zeillinger, Amstettens Bürgermeister Christian Haberhauer, Landtagsabgeordneten Anton Kasser, Kulturstadtrat Stefan Jandl, Finanzstadtrat Heinz Ettlinger.

Appell
Abfall in Amstettens Toiletten: "Mehrkosten für alle"

Falsches Entsorgen von Feuchttüchern und Co ist nicht nur schlecht fürs Rohr, sondern auch für den Geldbeutel. AMSTETTEN. Im Normalfall ist Hygiene eine gute Sache. Das ändert sich jedoch, wenn verwendete Feuchttücher auch die Abflussrohre der Toilette säubern. Die Folge davon: Kanäle verstopfen und im schlimmsten Fall drohen auch Pumpwerke auszufallen. Der Abwasserverband Amstetten möchte auf dieses Problem aufmerksam machen. Rund 20 Millionen Liter Abwasser werden täglich über die...

  • Amstetten
  • Sara Handl
Die Bürgermeister der Gemeinden des Abwasserverbandes Oberes Stanzertal beim Spatenstich, von links: Helmut Mall (St. Anton am Arlberg), Manfred Matt (Pettneu), Roland Wechner (Flirsch) und Harald Sieß (Strengen). (v.li.)
4

Spatenstich in Flirsch
Fünf Millionen Euro für Kläranlagen-Erweiterungsbau

FLIRSCH.  Der Abwasserverband Oberes Stanzertal realisiert bis Herbst 2021 ein rund fünf Millionen Euro teures Projekt bestehend aus zwei neuen Nachklärbecken, auch wird erstmals ein Grobrechen eingebaut. Kürzlich fand der offizielle Spatenstich statt. "Behördliches Muss"Stoßbelastungen, besonders während der Hochsaisonzeiten im Winter, in Kombination mit auftretenden Regenfällen sowie auch längere Regenphasen im Sommer, erfordern einen Erweiterungsbau der Verbandskläranlage in...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die im Burgenland existierenden Wasser- und Abwasserverbände sind Zusammenschlüsse der Gemeinden.

Wasser und Abwasser
Fusion der Verbände für Dorner überlegenswert

Die von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil vorgeschlagene Zusammenlegung der Wasser- und Abwasserverbände sei der Überlegung wert, sagte Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner bei einem Besuch in Heiligenkreuz. Er sei kein Fan einer Zentralisierung, aber wenn eine Fusion Vorteile für die Gemeinden bringe, wäre sie "eine gute Geschichte". Auch in anderen Bundesländern seien alle Verantwortungen für Wasser und Abwasser gebündelt, fügte LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ) hinzu.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Stadtrat Gerhard Windbichler, Praktikant Lukas Seyfried, Stadtamtsdirektor Gernot Zottl, Stadtvize LA Christian Samwald und Praktikant Stefan Wallner (v.l.).

Ternitz
Die Gmoa hat 50 Ferialpraktikanten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Arbeiten, statt faulenzen: Praktikanten sammeln in den Sommerferien  Berufserfahrung. Während der heurigen Sommermonate ermöglichen die Stadtgemeinde Ternitz 50 Jugendlichen ein Ferial-Praktikum. Weitere sechs Schüler sammeln während der Ferien Berufserfahrung beim Abwasserverband Mittleres Schwarzatal und beim Gemeindewasserleitungsverband Ternitz und Umgebung. "Damit bieten wir den Schülern die Möglichkeit, in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern und gleichzeitig...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Klärwerk steht in Going.

Verbandskläranlage Reither Ache
Klärwerk mit Innovation und unter neuer Führung

KIRCHBERG, REITH, GOING (red.). Im Februar wurde im Abwasserverband Reither Ache auch der Jahresabschluss mit Einnahmen von 1,26 Mio. € und Ausgaben von 1,12 Mio. € sowie einem Plus von 146.221 € präsentiert. Es bestehen keine Kreditverbindlichkeiten. In den Ferienzeiten erreicht die Anlage ihre Leistungsgrenzen. Das Werk ist stromautark, überschüssige Energie bzw. der Strom der Photovoltaikanlage wird ins Netz gespeist. Bisher sorgten drei Mitarbeiter unter der engagierten und innovativen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Vor allem Feuchttücher und Speiseöl sorgen für kostenintensive Verstopfungen.
5

Abwasserentsorgung
Corona macht Klärwärtern zu schaffen

Mit der Corona-Krise ist die Belastung des steirischen Abwassersystems deutlich angestiegen. Immer mehr Steirer missbrauchen das WC als Mistkübel. Im Speziellen Feuchttücher und Speiseöl landen vermehrt in den Kanälen und sorgen für kostenintensive Verstopfungen. Aber auch Putzfetzen und Einweghandschuhe werden jetzt immer öfter über die Toilette entsorgt. Die Gemeinschaft Steirischer Abwasserentsorger (GSA) richtet daher an alle Hausalte die Bitte, ausschließlich WC-Papier in die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Vorstand und Geschäftsführung
5

30 Jahre Abwasserverband Wörthersee West AWVWW

30 Jahre Abwasserverband Wörthersee West AWVWW 25 Jahre erster wasserrechtlicher Bescheid Kläranlage Rosegg Diese Jubiläen wurden am Freitag, dem 28. Februar 2020 in Frög / Breg bei Rosegg gefeiert. Als am 11. Dezember 1964 Landeshauptmann Ferdinand Wedenig und Veldens Bürgermeister Walter Pippan den ersten Spatenstich für das Kanalprojekt setzten, wurde Geschichte geschrieben. Die Marktgemeinde Velden am Wörther See hatte damit die Vorreiterrolle in Bezug auf Gewässerreinhaltung und der...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Natascha Wagner
Hochmoderne Kläranlage in Erpfendorf seit 30 Jahren.

Unsere Erde Tirol
Eine der modernsten Anlagen

Innovative Abwasserreinigung und Energiegewinnung im Klärwerk des Abwasserverbands Großache Nord. ERPFENDORF (niko). 1985 erfolgte der Spatenstich für die Kläranlage des Abwasserverbands Großache Nord, 1989 ging die Anlage in Betrieb. "Heute liegen wir bei einer Auslegung auf 70.000 Einwohnergleichwerte; die Auslastung liegt aktuell bei 50.000, wir haben also 30 Prozent Reserven", schildert GF Johann Seiwald. Es bestehen 220 Kilometer Kanalstränge in den Mitgliedsgemeinden (St. Johann,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Obmann Mario Trinkl (rechts) und Stellvertreter Bernhard Hirczy: Die Mitgliedsbeiträge werden nicht erhöht.

Kanalsystem
Abwasserverband des Bezirks Jennersdorf investiert kräftig

Der Abwasserverband des Bezirks Jennersdorf kommt 2020 ohne Erhöhung der Beiträge aus. Das hat die Mitgliederversammlung beschlossen. Die Sanierung des Verbandsgebäudes in Heiligenkreuz sei ohne Aufnahme eines Kredites möglich, betonte Obmann Mario Trinkl. Die Errichtung einer neuen Photovoltaikanlage und die Sanierung diverser Hauptkanäle kündigte Obmannstellvertreter Bernhard Hirczy an. Für 2020 und 2021 ist die Erstellung eines digitalen Leitungskatasters vorgesehen, der das Aufspüren...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Georg Jungmayer wurde für sein Engagement gebührend gedankt.

Abwasserverband Großkadolz
45 Jahre im Abwasserverband tätig

Dank und Anerkennung für Georg Jungmayer als scheidender Obmann des Abwasserverbandes Raum Großkadolz. GROSSKADOLZ (ag). Die Verbandsbürgermeister Peter Frühberger, Karl Weber und Herbert Goldinger sprachen an den bisherigen Obmann Georg Jungmayer besonderen Dank aus. Auf über 45 Jahre wurde zurückgeblickt. "Damals war es eine gute Entscheidung, eine Verbandskläranlage zu errichten. Du warst von Beginn an maßgeblich bei der Planung und Errichtung beteiligt. Niemand gab es Probleme, die nicht...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Das 50-jährige Jubiläum wurde gebührend gefeiert: SPÖ Landesgeschäftsführer Christian Dax,  Baudirektor Wolfgang Heckenast, Heinrich Dorner, LR Heinrich Dorner, Bgm. Rudi Geißler, Obmann Stv. Hannes Igler, Obmann Erich Trummer, Bgm.. Erich Zweiler,  Betreibsleiter Manfred Fuchs, Vizebgm. Elisabeth Trummer, Betriebsleiter Gerhard Bauer, BH Klaus Trummer, LA Peter Heger, Paul Piniel und Gerhard Spatzierer.
12

50 Jahre Abwasserverband
Festakt und Tag der offenen Tür zum Jubiläum

Der Abwasserverband Mittleres Burgenland feierte sein 50-Jahr Jubiläum und lud zum Tag der offenen Tür OBERPULLENDORF (EP). Der AWV entsorgt über 65 Kilometer Verbandskanal die Abwässer von 19 Mitgliedsgemeinden mit 26 Ortsteilen und insgesamt 26.000 Einwohnern. Hinzu kommen noch weitere 400 Killometer Ortskanäle, die der Verband betreut. Das anfallende Abwasser wird in zwei biologischen Abwasserreinigungsbecken (Kläranlagen) gereinigt. Auch das Deponieabwasser des UDB wird übernommen und...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Gerhard Bauer, Erich Trummer, Hannes Igler und Manfred Fuchs laden am 21. September zum Tag der offenen Tür ein.
8

Abwasserverband MittleresBurgenland
"Das WC ist kein Mistkübel!"

Zum 50-Jahr Jubiläum lädt der AWV-MB zum Tag der offenen Tür und verwirklicht wichtige Infokampagnen. OBERPULLENDORF (EP). "Ein guter Tag beginnt mit einer sauberen Umwelt", so der Obmann des Abwasserverbandes Mittleres Burgenlandes, Bürgermeister Erich Trummer, passend zum Thema. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Bürgermeister Hannes Igler und den beiden Betriebsleitern Ing. Manfred Fuchs und Ing. Gerhard Bauer informierte er über die Wichtigkeit des Verbandes, deren Ziele,...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Geschäftsführer Christian Liendl: "Wir sind die effizienteste Kläranlage im deutschsprachigen Raum".
29

Kläranlage Traismauer
"Wir machen die Donau besser"

Abwasserverbands-Chef Christian Liendl über das Klären, die Bakterien, den Schlamm und warum er überlegt, eine Klage einzubringen. ATZENBRUGG / ZWENTENDORF / TRAISMAUER / ZENTRALRAUM NÖ. "Wir führen hier eine der effizientesten Kläranlagen im deutschsprachigen Raum", führt Christian Liendl, seines Zeichens Geschäftsführer des Abwasserverbands an der Traisen aus. Und trotzdem ist er sauer. Stinksauer. Wie die Bezirksblätter Ende Juli berichtet haben, sollen auf der Donau auf der Höhe des...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Lob für die großartige Arbeit der Mitarbeiter der Kläranlage in Erfpendorf gab's von Bürgermeister Gerhard Obermüller (li.).
6

Abwasserverband Großache Nord
30-jähriges Jubiläum für Kläranlage in Erpfendorf

ERPFENDORF (jos). Wenn sich die Bürger der Gemeinden Kirchdorf mit Erpfendorf, St. Johann und Oberndorf sich die Zähne putzen, ein Bad nehmen, ihren Abwasch erledigen uvm. dann benötigen sie eines: Wasser. Doch wo kommt es hin, wenn es den Haushalt verlässt und sich seinen Weg durch das Kanalnetz bahnt? Wie wird es von chemischen Substanzen und Schmutz gereinigt? Genaue Antworten findet man beim Abwasserverband Großache Nord, bei der Kläranlage in Erpfendorf. Der Verband konnte kürzlich sein...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Einladung zum Jubiläum.

Jubiläum
Abwasserverband Großache Nord feiert 30-jähriges Jubiläum

ERPFENDORF (niko). Der Abwasserverband Grossache Nord, mit Sitz in Erpfendorf, veranstaltet am 14. & 15. Juni anlässlich des 30-jährigen Betriebsjubiläums den „Wasser-Erlebnis-Tag“ zum Thema Abwasser/Wasser/Nachhaltigkeit (Green Event). Im Klärwerk will man die Bevölkerung nicht nur unterhalten, sondern auch für das wichtige Thema "Abwasser-Reinigung" sensibilisieren – u. a. mit den Projekten „Denk KLObal-schütz den Kanal“ und „klasse!forschung“. Programmauszug:Fr, 14. 6., vormittags...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Dem Verband gehören 14 Gemeinden und vier Firmen als Mitglieder an, dazu mehrere Kommunen und Unternehmen als Partner.
2

Abwasserverband Bezirk Jennersdorf: Bürgerlisten fordern Reformen

Mehr Transparenz und weniger Parteipolitik fordern die Bürgerlisten von sieben Mitgliedsgemeinden des Abwasserverbands (AWV) Bezirk Jennersdorf. In der jüngsten Mitgliederversammlung des "weitgehend intransparenten Monopolbetriebs" (Zitat) haben sie eine Liste mit Reformforderungen präsentiert. Mehr Einsicht und Mitsprache"Wir fodern größtmögliche Einsicht in die Unterlagen und weitgehende Mitsprache der Bürger", betont Christian Schaberl von der Bürgerliste Eltendorf/Zahling. Das gelte für...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
AWV-Geschäftsführer Günter Ungerböck und Verbandsobmann Bgm. Rupert Dworak setzen auf umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Kläranlage versorgt sich mit 70 Prozent selbst mit Strom

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Der Abwasserverband Mittleres Schwarzatal sammelt und reinigt die Abwässer von sieben Gemeinden mit mehr als 24.000 Einwohnern. Seit dem Vorjahr geschieht dies annähernd energieautark. Energie aus Methangas Der Verbandsobmann und Ternitzer SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak und Geschäftsführer Günter Ungerböck: "Bereits seit acht Jahren ist auf der Kläranlage ein Blockheizkraftwerk in Betrieb und erzeugt mit dem bei der Abwasserreinigung anfallenden Methangas...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Optimierung der Wasserversorgung steht 2019 in vielen Gemeinen ganz oben auf der Agenda. Das Bild zeigt die jüngsten Arbeiten in Mieders.

Jahresvorschau
Was läuft 2019 in den Gemeinden des Stubai- und Wipptals?

Der Fokus liegt auf neuen Betreuungs- und Bildungseinrichtungen. Aber auch die Wasserversorgung, diverse Schutzmaßnahmen und der Ausbau der Infrastruktur bleiben wichtige Themen. STUBAI/WIPPTAL. Zig Millionen werden die Kommunen – zumeist mit tatkräftiger Unterstützung von Land und teils auch Bund – nächstes Jahr wieder in diverse Bauvorhaben investieren. Der "Trend" geht dabei klar in Richtung neuer Bildungs- und Betreuungsstätten. Das mit Abstand größte Projekt ist der neue Schulcampus in...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Für mehr Sensibilisierung in den Haushalten werben (von links) Obmannstv. Bernhard Hirczy, Verbandsobmann Mario Trinkl, Techniker Martin Spirk und Verbandsgeschäftsführer Michael Schrei.
1 1 10

Müll im Kanal bereitet Probleme
Abwasserverband Jennersdorf: "Klo ist kein Mistkübel"

Ob in Wallendorf altes Speisefett in den Ausguss geschüttet wird oder in Rudersdorf eine kaputte Nylonstrumpfhose im WC hinuntergespült wird - die Wahrscheinlichkeit, dass Fett und Nylon ein paar Stunden später in Heiligenkreuz auftauchen, ist ziemlich hoch. Denn hier befindet sich die Zentralkläranlage, in der die Abwässer aus 28 burgenländischen, steirischen und ungarischen Gemeinden gereinigt werden. 100 Tonnen MüllUnd hier kämpft man auch zunehmend mit den Folgen, die die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Fünf Kommunen (Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder) hängen am Abwasserverband. Seit 30 Jahren ist Hubert Wäger (kleines Foto) in der ARA bereits im Einsatz.

Abwasser
6,1 Millionen Kubikmeter Zulauf

Im Abwasserverband Hohenems sind fünf Kommunen der Region angeschlossen Die fachgerechte Entsorgung des Abwassers ist schon längst zur Wissenschaft geworden. Im Abwasserverband Hohenems sind fünf Kommunen (die Stadt Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder) angeschlossen, in den letzten zehn Jahren hat sich die Anliefermenge um eine Million Kubikmeter erhöht. Sie arbeiten still und leise - und für die Bevölkerung ist es längst eine Selbstverständlichkeit, dass die Abwässer gereinigt...

  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Christian Marold
GF Rudolf Häusler mit BO Anneliese Junker.
2

Was riecht denn hier so?

Wirtschaftsbund Innsbruck-Land besucht den Abwasserverband Zirl & Umgebung ZIRL. Alltäglich und beinahe selbstverständlich sind die Arbeiten, die im Abwasserverband Zirl und Umgebung erledigt werden. Ein unverzichtbarer Teil der Infrastruktur im Bezirk Innsbruck-Land, in dem täglich das Abwasser von 14 Gemeinden gereinigt wird. Dass der Verband aber auch durch seine Forschungen und Kooperationen beeindruckt, durfte der Wirtschaftsbund Innsbruck-Land beim Teff.Punkt Unternehmen kürzlich...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
Betriebsleiter Erich Wallner im Technikraum.
2

Kapazitätsgrenzen im Klärwerk erreicht

ABV Reither Ache: Möglichkeit für Puffer, Reinache einleiten? KIRCHBERG/GOING/OBERNDORF (red.). Seit heuer ist das Klärwerk des Abwasserverbands Reither Ache schuldenfrei, wie im Kirchberger Gemeinderat berichtet wurde. Zuletzt wurden in der Faschinswoche bis zu 60.000 Einwohnergleichwerte bewältigt, womit die Kapazitätsgrenze erreicht wurde. Vize-Bgm. Andreas Schipflinger berichtete auch, dass laut Betriebsleiter Erich Wallner die Möglichkeit bestünde, die bestehenden Becken zu dritteln....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Mario Trinkl (rechts) übernimmt von Bernhard Hirczy die Obmannschaft.

Mario Trinkl neuer Obmann des Bezirks-Abwasserverbands Jennersdorf

Der Königsdorfer Bürgermeister Mario Trinkl ist zum neuen Obmann des Abwasserverbands des Bezirks Jennersdorf gewählt worden. Er folgt in dieser Funktion dem früheren Jennersdorfer Bürgermeister LAbg. Bernhard Hirczy nach, der allerdings als Delegierter der Therme Loipersdorf als Obmannstellvertreter im Vorstand bleibt. Zum Vorstand gehören noch sieben weitere Gemeinde- und weitere drei Wirtschaftsvertreter. Die Funktion des zweiten Obmannstellvertreters wurde gestrichen. Als Geschäftsführer...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der Abwasserverband Mittleres Pinka- und Zickental hat einen neuen Vorstand.
2

Thomas Kiss aus Oberwart neuer Abwasserverbands-Obmann

Neuer Vorstand beim Abwasserverband Mittleres Pinka- und Zickental gewählt. OBERWART. Nach den Gemeinderatswahlen im Oktober hat sich nun der Vorstand des Abwasserverbandes Mittleres Pinka- und Zickental (MiPiZit) neu konstituiert. Bei der Sitzung am 11. Dezember wurde Thomas Kiss aus Oberwart zum neuen Obmann gewählt. Zum Stellvertreter wurde Werner Mirtl aus St. Martin/Wart ernannt. Oberwarts Bürgermeister LA Georg Rosner dankte dem bisherigen Obmann, Klaus Gartner, für die gute...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.