16.03.2017, 11:33 Uhr

SPÖ-Bezirksparteivorstand nun komplett

Die SPÖ-Bezirksführung ist komplett (v.r.n.l.): Bezirksvorsitzender StR Martin Peterl, Europaabgeordnete MEP Karin Kadenbach, Bürgermeister Alexander Vojta und GR Daniel Pollak. (Foto: SPÖ)

Neue Gemeinde Gerasdorf nun auch im Korneuburger Bezirksvorstand vertreten

Nach der Wahl von StR Martin Peterl zum neuen Bezirksvorsitzenden der SPÖ Korneuburg am 21. Februar wurden bei der Bezirksvorstandssitzung am 9. März nun auch seine drei Stellvertreter gewählt.

Martin Peterls Wahlvorschlag lautend auf
- Europaabgeordnete, SPÖ-Frauen MEP Karin Kadenbach (Großmugl)
- Bürgermeister Mag. Alexander Vojta (Gerasdorf)
- GR Daniel Pollak (Stockerau)

wurde einstimmig angenommen. Auch alle anderen vorgeschlagenen Funktionsträger wurden einstimmig gewählt. Damit hat Bezirksvorsitzender Martin Peterl ein schlagkräftiges und erfahrenes Team an seiner Seite und freut sich, dass die am 1. Jänner neu zum Bezirk Korneuburg gekommene Stadtgemeinde Gerasdorf nun auch im Bezirksvorstand vertreten ist. Martin Peterl will noch dieses Jahr eine Tour durch alle Ortsorganisationen im Bezirk Korneuburg starten. Ziel ist es, dass alle Funktionäre den Bezirksvorsitzenden auch persönlich kennenlernen können und er seine Vorhaben für den Bezirk vor Ort präsentieren kann.

Obendrein will Peterl die SPÖ verstärkt in Richtung jener Menschen öffnen, die sich für die Arbeit in der Sozialdemokratie interessieren. Dazu wird der Bezirksvorsitzende an zwei Samstagvormittagen im Jahr so- genannte „Offene Bezirksvorstandssitzungen“ abhalten, an denen alle interessierten BürgerInnen teilnehmen können und zu denen er prominente Redner laden will. „Ich lade schon heute all jene Menschen ein, zu die- sen Veranstaltungen zu kommen, die an einer fairen, aufrichtigen und gerechten Politik im Land interessiert sind“, sagt Bezirksvorsitzender StR Martin Peterl im Namen des gesamten Bezirksvorstandes.
Die Termine der Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.