10.09.2014, 10:50 Uhr

Ein ganzer Markt made in Vienna

Das Markterei-Team Sylvia Trost (l.), Simone Aichholzer und Thomas de Martin setzt auf kleine Wiener Manufakturen. (Foto: Gillmann)

Regional ist in: Bei der "Markterei" gibt es nur Produkte aus unserer Stadt

Lebensmitteleinkauf im Supermarkt war gestern, jetzt kommt die Markterei: Beim neuen monatlichen Foodmarkt sind ausschließlich Produzenten aus oder rund um Wien vertreten – Schmankerl wie Rosenblütengelee, Sanddornsalz oder glutenfreie Kuchen inklusive. Premiere ist am 13. September in der Brotfabrik (Absberggasse 27).

Inspiration aus den USA

Wem beim Anblick der Köstlichkeiten der 30 Standler das Wasser im Mund zusammenläuft, kann sich direkt vor Ort ein Plätzchen zum Essen suchen.
Für Brunch-Liebhaber gibt es außerdem eigene, von der Markterei zusammengestellte Frühstückskörbe, den Soundtrack dazu liefern Wiener DJs. Und das Beste: Der Eintritt ist frei!
Initiiert wurde die Markterei von Simone Aichholzer, Thomas de Martin und Sylvia Trost, um "Konsumenten und Produzenten näher zusammenzubringen". Inspiration dafür holten sich die drei von Nachbarschaftsmärkten in den USA oder in Australien.

Fixe Location gesucht

Das Ziel von Aichholzer, de Martin und Trost: Stattfinden soll die Markterei in Zukunft wöchentlich, derzeit wird noch nach einer fixen Location gesucht. Die nächsten Markt-Termine gibt es online auf www.markterei.at
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
4.006
Helmut A. Kurz aus Hernals | 11.09.2014 | 09:45   Melden
4.006
Helmut A. Kurz aus Hernals | 11.09.2014 | 09:48   Melden
734
Fritz Plankenauer aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 11.09.2014 | 22:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.