Einblicke in das nagelneue Feuerwehrhaus

10Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vier Millionen Euro kostet das Feuerwehrhaus, in dem auch die Bezirksalarmzentrale untergebracht wird.

Einrichtung teils gespendet

Damit ist zwar das Grundgebäude finanziert, bei der Einrichtung muss die Wehr aber noch das eine oder andere Stück zusammentragen. Feuerwehrchef Mario Lukas: "Wir haben allerdings viele gebrauchte Büromöbel vom alten Spital bekommen. Auch eine Edelstahlküche haben wir gekriegt." Markant ist der Schlauchturm, auf dem bis zu 46 Schläuche zum Trocknen Platz finden.

Frauen sind willkommen

Großzügige Umkleiden, ein Mannschaftsraum für 70 Personen und sogar eine Waschbox für den Fuhrpark wurden inkludiert. Der Mannschaftsraum bleibt vorerst den Mannen vorbehalten. Frauen gibt's noch nicht bei der Feuerwehr Neunkirchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen