Verantwortungslos
Klettersteiggeher wagten sich bei herannahendem Gewitter in "Blitzableiter"

Der Gebirgsvereinssteig: bei Nässe werden die Felsen tückisch und am Stahlseil rutscht man ab. Damit wird der Steig brandgefährlich.
2Bilder
  • Der Gebirgsvereinssteig: bei Nässe werden die Felsen tückisch und am Stahlseil rutscht man ab. Damit wird der Steig brandgefährlich.
  • Foto: Santrucek
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. An die Vernunft der Bergfreunde appelliert die Bergrettung in Gestalt von Martin Gurdet, Landeseinsatzleiter der Bergrettung NÖ/Wien und Mitglied der Ortsstelle Grünbach. Dass dieses Quäntchen Menschenverstand manchen fehlt, davon zeugt so mancher Einsatz der den Bergrettern unterkommt.
Ein Beispiel liefert ein Einsatz an der Hohen Wand. Nach einem Gewitter über Rax und Schneeberg erreichte die Bergretter der Hilferuf von vier Klettersteiggehern, die das Gewitter im Gebirgsvereinssteig (Gemeindegebiet Höflein/Hohe Wand) überstanden und nun Hilfe benötigten, da sie auf den nassen Felsen nicht mehr weitergehen konnten. "Die Leute warteten im unteren Abschnitt des Steiges auf unsere Hilfe. Warum sie trotz des herannahenden Gewitters in den Klettersteig einstiegen entzieht sich unserer Kenntnis", so der erfahrene Bergretter: "Auch hier war eine Risikoanalyse durchzuführen, die bei weiteren Blitzeinschlägen eine Unterbrechung der Rettung bedeutet hätte. Zum Glück für die vier Bergsteiger hat schon wieder die Sonne geschienen und die Gewitterzelle in sicherem Abstand, als wir den zum Einstieg kamen."

Verhalten bei Gewitter am Berg

  • Wettervorhersagen im Voraus einholen, aber auch während der Tour.
  • Die Wetterentwicklung beobachten.
  • Aus Haufen-, bzw. Quellwolken entwickeln sich Wärmegewitter, die am frühen Nachmittag sowie am Abend möglich sind. Besteht diese Gefahr, ist eine Tour so zu planen dass sie möglichst früh abgeschlossen ist oder man einen schützenden Bereich erreicht hat (Hütte, offene Unterstände sind NICHT sicher!).
  • Häufig entwickelt sich beim Durchzug einer Kaltfront vor dieser ein Frontgewitter, es bringt einen Wettersturz mit sich. In diesem Fall sind kurze Touren zu planen die man jederzeit abbrechen kann.
  • Beobachtet man ein sogenanntes Wetterleuchten (Blitze am Horizont, kein Donner zuhören) ist die Gewitterzelle noch ca. 18 Kilometer entfernt. Selbst in diesem Fall ist die Tour vorzeitig abzubrechen oder ein geschützter Bereich aufzusuchen, da bis zu einer Entfernung von fünf Kilometern Entfernung vom Gewitter-Zentrum Blitze einschlagen können.
  • Rechtzeitig exponierte Stellen, Gipfelkreuze, Grate, hohe einzeln stehende Bäume meiden, große weite Flächen, wasserführende Bereiche, morastige Flächen, verlassen.
  • Ausrüstungsgegenstände aus Metall weit entfernt deponieren.
  • Wenn möglich auf einer isolierenden Ausrüstung (Rucksack, Kletterseil) mit geschlossenen Füssen (keine Schrittstellung!) kauern, möglichst klein machen. Nicht Stehen, Gehen, Laufen sowie auf dem Boden liegen.
  • An versicherten Klettersteigen mit Selbstsicherung an Steigbügeln gesichert bleiben, Drahtseile meiden!
  • Auch flache nasse Höhlen und Überhänge, bieten keinen Schutz! Die Höhle soll mindestens drei Meter tief sein wobei man sich nicht an die Höhlenwand setzen soll (eine Körperlänge Abstand!)
  • Keine Gruppen bilden!
Der Gebirgsvereinssteig: bei Nässe werden die Felsen tückisch und am Stahlseil rutscht man ab. Damit wird der Steig brandgefährlich.
Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.