Seit 1946 sind Elfriede und Josef Glatzl ein Paar
Vom Liebespaar zur Steinernen Hochzeit

Das Ehepaar Glatzl 1951 bei der Eheschließung.
2Bilder
  • Das Ehepaar Glatzl 1951 bei der Eheschließung.
  • Foto: Familienarchiv Glatzl
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

"Im Jahre 1946 lernten wir uns kennen. Eine junge Frau aus dem Waldviertel und ein junger Mann aus dem südlichen Industriegebiet. Ein grausamer Krieg, den wir heil überstanden hatten, war zu Ende und alles war im Aufbruch in eine bessere Zeit. So empfanden wir es auch persönlich und der Frühling unseres Lebens erfüllte uns mit aller Macht. Für kurze Zeit trennte uns das Schicksal, doch es sollte wohl so sein, dass wir zusammen gehörten. Wir besiegelten unserer Liebe im Jahr 1951 mit der Hochzeit", erzählen Elfriede und Josef Glatzl.

Steinerne Hochzeit

Der allgemeine wirtschaftliche Aufstieg in dieser Zeit half dem Liebespaar: "Wir bauten ein Haus, bekamen zwei Söhne, konnten uns ein kleines Auto leisten und machten bescheidene, aber schöne Urlaube mit Kind und Kegel. Die Jahre rauschten dahin, wir bekamen Schwiegertöchter und Enkelkinder und in der Folge nun auch schon Urenkel. Im Jahr 2018 konnten wir unsere 'Steinerne Hochzeit' – 67,5 Jahre Ehestand – begehen."
Heute sind Elfriede und Josef Glatzl 91 und 94 Jahre alt und müssen voll Wehmut feststellen: "Dass nun alles etwas mühsamer wird. Doch wir sind guten Mutes, leben in Eintracht und Freundschaft mit der Familie und guten Freunden im Kreise der Pensionistenvereinigung. In Erwartung der Gnadenhochzeit und im Rückblick auf viele Jahre der Arbeit, mancher trauriger Ereignisse, aber auch wunderschöner Augenblicke, erleben wir nun den Herbst des Lebens in Liebe und Freude."

Das Ehepaar Glatzl 1951 bei der Eheschließung.
Das Ehepaar Glatzl heute bei der Feier der Diamantenen Hochzeit.
Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen