Uher baut Eurospar in Reichenau

Sparkaufmann in Ruhe Josef Uher und Spar Reichenau Geschäftsführerin Astrid Uher skizzieren ihire Pläne für den neuen Eurospar Supermarkt.
2Bilder
  • Sparkaufmann in Ruhe Josef Uher und Spar Reichenau Geschäftsführerin Astrid Uher skizzieren ihire Pläne für den neuen Eurospar Supermarkt.
  • Foto: RAXmedia
  • hochgeladen von wilfried scherzer

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). 15.000 statt der bisherigen rund 8.000 Artikel will die Familie Uher im neuen Eurosparmarkt in Reichenau ab Ostern 2018 anbieten. -
Die Handelskette Spar ersteigerte nach der Pleite eines Unternehmers in Reichenau eines der unter den Hammer gekommenen Grundstücke an der Hauptstraße des Kurorts.
Die Kaufmannsfamilie Uher will auf dem Areal, das direkt am Kurpark liegt, einen Eurospar-Supermarkt errichten, mit 50 bis 60 Parkplätzen und einem Angebot, das die Konsumenten im Ort halten soll. "Wir brauchen das Areal, um uns vergrößern zu können", bestätigt Josef Uher, der vor 22 Jahren das Spar-Geschäft am Erlanger Park eröffnete.
Mit dem neuen Supermarkt will Geschäftsführerin Astrid Uher das Sortiment von derzeit rund 8.000 Artikel auf 15.000 erhöhen: "Mittelfristig war das auf unserem derzeitigen Standort nicht möglich. Wir können hier nicht erweitern." Vor allem das Parkplatzproblem am Erlanger Park und die beengten Verhältnisse waren ausschlaggebend für die Übersiedlung. "Wir wollen der hundertprozentige Nahversorger im Oberen Schwarzatal sein", bekräftigt Josef Uher.
Wunschtermin für die Eröffnung des neuen Uher-Eurospar in Reichenau ist "noch vor Ostern 2018, das hängt aber zu einem großen Teil vom Wetter im Winter ab", schränkt Josef Uher ein, "erst wird die Wiese gemäht und die häßlichen Transparente kommen weg, dass es dort nicht mehr ausschaut wie auf einer G'stätten."

Familienbetrieb seit 81 Jahren

Josef Uhers Vater Josef sen. machte am 1. Mai 1936 sein erstes Geschäft in Hönigsberg (Stmk) auf, 1951 dann ein Geschäft in der Prein (Gemeinde Reichenau). Josef Uher eröffnete am 1. Oktober 1995 nach der Konsum-Pleite den Spar-Markt am Erlanger Park in Reichenau. Die Geschäfte in Bad Erlach und Lanzenkirchen unterliegen der Verantwortung von Tochter Birgit (44), das Reichenauer Geschäft führt Tochter Astrid. "Wir sind seit 81 Jahren ein Familienbetrieb - und seit 1955 als Gründungsmitglied bei Spar", skizziert Josef Uher im Gespräch mit BEZIRKSBLÄTTER.

Sparkaufmann in Ruhe Josef Uher und Spar Reichenau Geschäftsführerin Astrid Uher skizzieren ihire Pläne für den neuen Eurospar Supermarkt.
Ende August 2011 wurde das alte Park Hotel abgerissen. Hier entsteht der Uher-Eurospar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen