12.02.2017, 00:00 Uhr

Jubiläum fürs Heiraten im Schloss

Alfred Pratscher hat schon einige ungewöhnliche Trauungen im Hochzeitsschloss vollzogen – etwa welche in mittelalterlichen Kostümen.

Heuer wird die 25. Ausstellung "Hochzeit und Feste" auf Schloss Gloggnitz gefeiert.

Chinesen, Nepalesen, Australier, Einheimische – die Heiratswilligen kommen von überall auf Schloss Gloggnitz.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit der Landesausstellung auf Schloss Gloggnitz 1992 wurden die Rahmenbedingungen für die Erfolgsgeschichte desAnwesens als eine der beliebtesten Hochtzeitslocations weit und breit geschaffen.

Gesamtkonzept entwickelt

"Imzuge der Renovierungsarbeiten für die Landesausstellung wurden Fräsken freigelegt. Da dachte ich: es wäre doch toll hier heiraten zu können", erinnert sich der Standesbeamte Alfred Pratscher. Die Idee inklusive ansprechendes Gesamtkonzept, bei dem auch die Gastronomie im Schloss eingebunden wurde, wurde dem Gemeinderat vorgelegt. Gesagt, getan.

2.700 Trauungen seit 1993

Seit 1993 sagen Paare im würdigen Rahmen des prachtvollen Schlosssaales zueinander "Ja" (oder feiern zusätzlich in der Schloss-Kapelle die kirchliche Trauung). Der Erfolg untermauert den guten Ruf des Hochzeitsschlosses. Pratscher: "Seit 1993 haben wir nicht ganz 2.700 Trauungen hier gehabt. Das entspricht einem Schnitt von ca. 100 Trauungen pro Jahr." Ein Trend, der anhält. Pratscher: Ein großes Plus für die Hochzeit im Schloss ist, dass man alles unter einem Dach hat: die standesamtliche Trauung, die kirchliche Zeremonie, ein Fotostudio und das Restaurant mit mehreren Möglichkeiten. Das hat es so damals nirgends gegeben."
Zu Beginn war der Heirats-Monat der Wonnemonat Mai. "Jetzt sind oft aber schon Juni und September stärker", so Pratscher. Hochzeitssaison ist im Schloss von Mai bis September. Bei den Eheschließungen kommt einem allerlei Kurioses und Paare aus aller Herren Länder unter. Der Standesbeamte: "Aus dem umliegenden Ausland kommen natürlich Paare, aber wir hatten auch schon Nepalesen, Japaner und Chinesen da, und 2014 sogar einen Live-Stream nach Australien." Die Wahl der Hochzeitskleidung fällt seeehr unterschiedlich aus.

Klassisch oder lieber mittelalterlich?

Pratscher: "Manche heiraten in Tracht, aber es kommen auch viele in mittelalterlichen Kostümen. Das ist auch nett, weil wir im Schloss Rittersäle haben. Das beliebteste Outfit ist aber nach wie vor sie in Weiß und er im Anzug."

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.