15.08.2016, 00:00 Uhr

Nackte müssen sich (noch) nicht fürchten

Meinung nach dem Lokalaugenschein bei den FKK-Liebhabern in Neunkirchen.

Der Vorstoß der FPÖ Neunkirchen, die Nudisten im Neunkirchner Freibad seien vor aggressiven Muslime zu schützen, entlockte so manchem nur ein mildes Lächeln. Ist tatsächlich ein echtes Gefährdungspotential vorhanden, ist es freilich besser Maßnahmen zu ergreifen, bevor etwas passiert. Hilfreich ist es, mit direkt Betroffenen zu sprechen, um sich ein Bild vom Ausmaß der Gefahr machen zu können. Eben das haben die Bezirksblätter gemacht und sich in die Gefilde der Nackt-Sonnenbader begeben. So viel sei bereits verraten: Verängstigt wirkten die Nakedeis nicht. Vielleicht fällt die FPÖ-Anregung ja doch mehr in das Reich der Phantasie und Märchen als in ein reelles Bedrohungsschema.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.