29.10.2016, 15:02 Uhr

Theresia Ratschiller war für den Henri-Preis nominiert

RK-Bezirksstellenleiter-Stv Martin Mühlhofer, Nominierte Theresia Ratschiller, Schriftführer Christopher Pux (v.l.). (Foto: P. Aichinger)

Die ehrenamtliche Rot Kreuzlerin organisiert seit 50 Jahren Blutspendeaktionen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN/NÖ. Das Rotes Kreuz NÖ und Club NÖ vergeben erstmals den Freiwilligenpreis „Henri. Der Freiwilligenpreis“ wurde am Dienstabend erstmals in Niederösterreich für besonderes Engagement in unterschiedlichsten Kategorien vergeben. Die Neunkirchnerin Theresia Ratschiller, die seit fast 50 ehrenamtlich Blutspendeaktionen organisiert, war für die Auszeichnung nominiert.
Knapp verpasste Ratschiller die Auszeichnung. Sie ist aber dennoch stolz über die Nominierung: „Alleine die Nominierung ist sehr viel wert. Ich freue mich, dass unsere ehrenamtliche Tätigkeit so geschätzt wird und hoffe für viele junge Nachfolger ein Beispiel zu sein.“

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.