23.06.2017, 12:04 Uhr

Trauer um Walter Kramsl

(Foto: Stadtgemeinde Neunkirchen)

Der beliebte Mitarbeiter der Stadtgemeinde Neunkirchen verstarb am 21. Juni im 68. Lebensjahr.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (kohn). Walter Kramsl war über 34 Jahre für die Stadtgemeinde Neunkirchen tätig. Er war zwei Jahre als Kanzleikraft eingesetzt bevor er 1982 die Leitung der Schulverwaltung und des Kulturreferates übernahm. Er war für die Renovierung und Begleitung der Errichtung von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen zuständig und arbeitete kontinuierlich an der Verbesserung der Kinderbetreuung. Weiters war er maßgeblich an der Entstehung der Galerie am Stiergraben, deren Name von ihm vorgeschlagen wurde, der Ein- und Durchführung der Neunkirchner Kulturtage beteiligt und einer der Autoren des Buches „Neunkirchen - Ein historisches Lesebuch“, welches anlässlich 900 Jahre Neunkirchen erschienen ist.
Er war Mitbegründer des Neunkirchner Kulturvereines und eine verlässliche Stütze und Mitgestalter der Neunkirchner Kulturszene.
Im Dezember 2014 trat Kramsl seinen wohlverdienten Ruhestand an. Auch außerhalb seiner Dienstzeit und nach seiner Pensionierung übernahm Walter Kramsl ehrenamtlich zahlreiche Aufgaben bei Kulturveranstaltungen.
Die feierliche Bestattung findet am 30. Juni, 16 Uhr, im Stadtfriedhof Neunkirchen statt.
Die Stadtgemeinde Neunkirchen wird ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren. Die ehemaligen KollegInnen bedauern den Verlust eines liebenswerten und wertvollen Menschen.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.