07.04.2017, 11:59 Uhr

"Wir ziehen die Linie so durch"

Zweite Runde für die bürgernahen Roten im Neunkirchner Bräuhaus.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bürgernähe kostet vor allem Zeit. Jeden ersten Donnerstag im Monat stehen SPÖ-Mandatare ab 18.30 Uhr, Bürgern für Fragen im Bräuhaus zur Verfügung. Ein Service, das am 6. April von gerade einmal drei Neunkirchnern in Anspruch genommen wurde. SPÖ-Stadtparteichef Gustav Morgenbesser: "Dabei ging es zum einen um eine Geschäftsgründung, zum anderen um die Kindergarten-Tagesbetreuung, die anscheinend nicht nach Geburtsjahr, sondern nach Namen zur Verfügung steht." Drei Bürger klingt nicht viel. "Wir ziehen das aber weiter so durch", so Morgenbesser.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.