22.11.2016, 13:24 Uhr

10.000 Liter Fruchtsaft aus Warth

(Foto: Jürgen Mück)

Trotz schlechter Obsternte hat die Fachschule ordentlich abgefüllt.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (mück). Nach dem Rekord im letzten Jahr wurde auch heuer unter tatkräftiger Mithilfe der Schülerinnen und Schüler die Menge von 10.000 Liter Fruchtsaft an der Fachschule Warth gepresst. „Rund 15.000 Kilo Obst galt es möglichst rasch zu pressen und weiterzuverarbeiten, um eine hohe Qualität zu erzielen. Die Jugendlichen waren sehr fleißig bei der Sache, wofür ihnen ein besonderer Dank gebührt“, freut sich Dipl.-HLFL-Ing. Karl Stückler, der für die Obstverarbeitung verantwortlich zeichnet. „Die Herausforderung lag dieses Jahr weniger beim Pressen, sondern in der Beschaffung des Obstes, denn es gab wegen der Frostschäden massive Ernteeinbußen. In Niederösterreich wurden knapp 40 Prozent weniger Obst geerntet und in der Steiermark gab es sogar rund 90 Prozent Ausfälle“, so Stückler.

Impulsgeber für Mostbauern

Mit der neuen Kellerei zur Produktion von Fruchtsäften und Most konnte dank der modernen Technik in den letzten vier Jahren nicht nur die Qualität sondern, auch die Menge deutlich gesteigert werden. Die neue Obstverarbeitungsanlage der LFS Warth ist wichtig, um den Schülern ein zeitgemäßes Know-how bieten zu können, aber die Anlage ist auch ein wichtiger Impulsgeber für die Mostbauern in der Buckligen Welt.

Know-How für Berufsleben

Die Arbeit mit zeitgemäßer Kellereitechnik für die Fruchtsaft- und Mosterzeugung ist heute notwendig, um den ständig steigenden Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. Die Schülerinnen und Schüler erlangen an der Fachschule Warth die notwendigen fachlichen Kompetenzen und handwerklichen Fertigkeiten, um einen landwirtschaftlichen Betrieb künftig erfolgreich zu führen. Durch die Kombination von Theorie und Praxis wird die Jugend bestmöglich gefördert und optimal auf das Berufsleben vorbereitet.

Die Produktpalette umfasst Apfelsaft klar und Apfelsaft naturtrüb, sowohl in der 0,75-Liter-Flasche als auch in der „Bag-in-Box“ mit fünf Liter. Weiters wurden Apfel-Karottensaft und Apfel-Johannisbeersaft erzeugt. Die verschiedenen Sorten an Obstmost reifen bereits in den Gärbehältern heran. Die Säfte und der Most werden im Ab-Hof-Laden der Schule werktags zu den Bürozeiten von 8.00 bis 12.00 Uhr verkauft.
(Schluss)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.