05.04.2017, 11:44 Uhr

F/LIST kauft deutschen Betrieb

Die neue Geschäftsführung besteht aus Manfred Neuböck, Michael Groiss und Ornulf Hilarius (v.l.). (Foto: Sebastian Kaps)

Thomasberger Edeltischlerei übernahm OHS Aviation Services.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der international renommierte Innenausstatter von Business- und Privatjets, Mega-Yachten und luxuriösen Wohnräumen übernahm die Geschäftstätigkeit der OHS Aviation Services GmbH mit Sitz am Flughafen Berlin Schönefeld, sowie die Niederlassungen in Stuttgart, Wildau (Brandenburg) und Basel.

Tochterunternehmen gegründet

Mit 3. April ging die OHS Aviation Services in die neu gegründete F. LIST GERMANY GMBH, ein Tochterunternehmen der F. LIST GMBH Thomasberg, über. Mit der Übernahme will man bei F/LIST seine Stellung im europäischen Markt festigen und mittels der damit zusätzlich erworbenen Zertifizierungen das Portfolio der angebotenen Leistungen erweitern.

Erweitertes Angebot


OHS konzentrierte sich stets auf die Innen- und Außenreinigung von Geschäftsflugzeugen, sowie auf Sitzreparaturen und -neubezüge und Außenteillackierungen. Dies ermöglicht F/LIST noch mehr und umfassendere Leistungen aus einer Hand.

Alle Mitarbeiter werden übernommen

F/LIST plant umfassende Investitionen an allen übernommenen Standorten, insbesondere in die IT-Infrastruktur, Maschinen und Anlagen. Die 31 Mitarbeiter von OHS werden übernommen – diese Zahl wird mit dem geplanten Ausbau und den Investitionen in den kommenden Jahren noch steigen. Mit dem Ausbau einher geht auch eine verstärkte Kundenakquise: insbesondere Fixed-Base-Operators in Berlin und ganz Europa sollen vom vor-Ort-Service von F. LIST GERMANY profitieren. Der Standort am Flughafen Berlin Schönefeld ist zudem insgesamt eine ausgezeichnete Basis, um künftig ganz Europa, den Mittleren Osten und Nordafrika mit den angebotenen Refurbishment-Services abdecken zu können.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.