18.10.2017, 10:07 Uhr

Über Werbetafel für Neunkirchen wuchert Unkraut

Wer findet die Werbetafel für die Neunkirchner Unternehmen? Laut Bezirkshauptmannschaft dürfte sie schon längst nicht mehr da stehen. Einen geplanten Ersatzstandort gab es bereits.

Wirtschaftsverein kümmert sich nicht um die illegale "Altlast".

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Dass die Tafel an der B17, die für den Einkauf bei den Neunkirchner (Innenstadt-)Betrieben wirbt, komplett zuwächst, ist Josef Breiter – vor zwei Jahren noch Obmann im "Verein aktive Wirtschaft" – sauer aufgestoßen. Daher hatte Breiter eine vielversprechende Idee: die Tafel sollte auf eine Hausmauer in der Triesterstraße verlegt werden.

mehr dazu hier

Zwischenzeitlich gab es mehrere Obmannwechsel im "Verein aktive Wirtschaft". Aus der Verlegung der Tafel ist bis dato nichts geworden. Dafür wird sie mehr und mehr von Gestrüpp umschlossen. Dabei ist die Werbetafel von rechts wegen an der Bundesstraße gar nicht mehr gestattet.

mehr dazu hier

Was wird jetzt aus der Werbetafel für den Einkauf in Neunkirchen, Herr Breiter? "Das weiß ich nicht. Ich bin nicht mehr zuständig", so Breiter.
Armin Zwazl, ÖVP-Stadtrat für wirtschaftliche Unternehmungen, hielt Rücksprache mit dem stellvertretenden Obmann des Vereins (es ist noch immer kein neuer Obmann gewählt worden), Herbie Auer: "Mir wurde gesagt, das Problem sei bekannt und man werde es im Verein besprechen. Es gebe mehrere Lösungsansätze." Welcher umgesetzt werde, sei letztlich die Frage wie die vereinsinternen Gespräche ausgehen.
0
1 Kommentarausblenden
150
Karl Hofzwerg aus Neunkirchen | 19.10.2017 | 19:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.