30.10.2017, 10:14 Uhr

Vier Sicherheitspreise für den Bezirk Neusiedl am See

Martin Wahrmann aus Andau bekam den Preis in der Kategorie Arbeiter-Samariter-Bund (Foto: LMS Burgenland)

Verdienstvolle Einsatzkräfte der Blaulichtorganisationen wurden beim „Fest der Sicherheit“ im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt ausgezeichnet.

Mit dem Sicherheitspreis des Landes werden alljährlich verdienstvolle MitarbeiterInnen der Einsatzorganisationen ausgezeichnet.

„Das Burgenland ist heute das sicherste Bundeslands Österreich“, betonte Niessl bei der Verleihung. „Das ist das Resultat der vorbildlichen Zusammenarbeit zwischen den Sicherheitsorganisationen, dem Land und dem Bund. Das haben wir vor allem aber jenen Menschen zu verdanken, die mit vorbildlichem Engagement in den Einsatzorganisationen und im Bereich der Sicherheit tätig sind. Mit dem heutigen Fest und der Auszeichnung wollen wir seitens des Landes Dank und Wertschätzung für ihre großartigen Leistungen zum Ausdruck bringen. Ich möchte allen Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich zum Sicherheitspreis 2017 gratulieren“.

Sicherheitspreis in acht Kategorien, ein Sonderpreis
Jedes Jahr werden von den Blaulichtorganisationen und Sicherheitsdienstleistern aus ihrem jeweiligen Bereich verdienstvolle MitarbeiterInnen nominiert, die mit viel Einsatz und Engagement besondere Leistungen für die Bevölkerung erbracht haben. In einem Online-Voting werden die jeweiligen PreisträgerInnen ermittelt und diese jährlich in feierlichem Rahmen ausgezeichnet. Der Preis wurde in diesem Jahr erstmalig in Zusammenarbeit mit dem ORF verliehen. Die Nominierten wurden in der Sendung Burgenland Heute vorgestellt, danach konnten die BurgenländerInnen per Online-Voting ihre Favoriten wählen. Jene mit den meisten Stimmen wurden nun beim „Fest der Sicherheit“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit dem Land Burgenland ermöglichten die Firma Rosenbauer, Erste Bank, Energie Burgenland, Wiener Städtische und die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft als Sponsoren die Durchführung der Verleihung des Sicherheitspreises.

Die Preisträger 2017 in den einzelnen Kategorien sind:
v Kategorie Arbeiter-Samariter-Bund:
1. Platz: Wahrmann Martin (aus Andau)
2. Platz: Julian Krail
3. Platz: Johannes Grubich
v Kategorie Landessicherheitszentrale als integrierte Leitstelle:
1. Michael Piller
2. Barbara Tader
3. Michael Steiger
v Kategorie Feuerwehr:
1. Wettkampfgruppe Zillingtal
2. Feuerwehrjugend-Wettkampfgruppe Weiden am See
3. Frauen-Wettkampfgruppe Rudersdorf-Berg
v Kategorie Bundesheer:
1. Die Garde: Repräsentation und Einsatz
2. KPE Kompanie/Jägerbataillon 19
3. Die Heeres Feuerwehr (TÜPL Bruckneudorf)
v Kategorie Polizei:
1. OKD (operativer Kriminaldienst) Eisenstadt, Bekämpfung illegales Glückspiel
2. Suchtgiftgruppe Rechnitz, integriert KKD (koordinerter Kriminaldienst) Oberwart
3. EGFA – Polizeischiffsführer
v Kategorie Rettungshundebrigade:
1. Hans Moser (Staffel Riedlingsdorf), Simon Werner
2. Werner Simon (Staffel Riedlingsdorf),
3. Ernst Ecker (Staffel Güssing)
v Kategorie Rotes Kreuz:
1. Janisch Holger (First Responder, Breitenbrunn)
2. Hasieber Lukas (First Responder, Bezirk Oberpullendorf)
3. Fleck Ottilie
v Kategorie Wasserrettung:
1. Müller Dagmar (Leiterin Einsatzstelle Jennersdorf)
2. Pankl Josef
3. Platzer Andreas (Einsatzstelle Oggau)
v Sonderkategorie „Bestes Sicherheitsprojekt“: Nova Rock Festival (gemeinsame
Auszeichnung für Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See, Gemeinde
Nickelsdorf, Polizei, Feuerwehr, Rettung, Sicherheitsdienst und Veranstalter)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.