Zuhause bleiben für die Umwelt
Bodenständig bleiben und Fußabdrücke klein halten

Nicht verzichten, aber dafür umweltfreundlich reisen.
  • Nicht verzichten, aber dafür umweltfreundlich reisen.
  • Foto: ColiN00B
  • hochgeladen von Sara Handl

NÖ. Jeder Mensch hat einen ökologischen Fußabdruck der besagt, wie belastend sein Verhalten für die Umwelt ist. Das Thema Urlaub spielt da eine große Rolle.

Zug statt Flieger

Die Anreise zum Urlaubsort ist eine große Chance, um etwas Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen. Eine Fernreise mit dem Flugzeug ist die beliebteste Art von Urlaub. Allerdings ist der Vogel aus Metall mit einer durchschnittlichen CO2 Belastung von 426,2 Gramm pro Personenkilometer (g/Pkm) auch am umweltschädlichsten. Viel besser wäre ein Zug, der nur auf 14,4 g/Pkm kommt. Er braucht zwar etwas länger bis zum Ziel, aber ankommen tut man trotzdem.
Wer einen Tagesausflug in der näheren Umgebung plant, sollte sich überlegen nachzuschauen, ob nicht ein Reisebus auch dorthin fährt. Dieser verbraucht nämlich nur 57,9 g/Pkm. Im Vergleich zum Benzin bzw. Diesel-Auto, welches auf 216,5 g/Pkm kommt
Bei diesen Zahlen vom Umweltbundesamt wurden nicht nur die direkt während der Fahrt ausgestoßenen Emissionen, sondern auch die klimaschädlichen Luftschadstoffe bei der Produktion als auch die unterschiedliche Zahl an Personen und Gepäcken berücksichtigt.

Talschluss
2 Video 20

Urlaub in Österreich
Saalbach Hinterglemm - Home of Lässig

Sommer in Saalbach  Vielfältig - Lässig - AktivAtemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne und lassen voll Vorfreude den Wanderrucksack schultern. Auf geht's, denn es warten 400 km Wanderwege für entschleunigende Touren und anspruchsvolle Weitwanderungen, beeindruckende Gipfelsiege oder genussvolle Panoramarunden. Sechs Sommerbahnen in Saalbach Hinterglemm ermöglichen einen schnellen Start in den Wandertag und bringen Naturliebhaber direkt hinauf zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gerhard Monitzer

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Felix Auböck belegte heute Platz sieben im Finale über 800m Freistil.
Video 2

Olympia Niederösterreich
Olympia-Vorschau: die Show am 01.08.2021

In der Nacht vom 31. Juli auf den 01. August schwamm der Niederösterreicher Felix Auböck das Finale in 1.500m Freistil. Dabei belegte Felix Auböck zum Abschluss der Olympia-Schwimmbewerbe nochmals Rang 7.  NÖ. Nach einem sehr schnellen Beginn gingen dem 24-Jährigen mit Fortdauer des Rennens aber die Kräfte aus. Mit drei Finaleinzügen fällt sein Resümee aber sehr positiv aus: mit einer Medaille, die er über 400m als Vierter nur um 13 Hundertstel Sekunden verpasste, würde er jetzt auf "Wolke 7"...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen