Arbeiterkammer OÖ
Konsumentenschutz nahm Nachhilfeinstitute unter die Lupe

Kurz vor den Sommerferien hat der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jetzt Nachhilfeinstitute untersucht. Dabei zeigen sich nicht nur Preisunterschiede, sondern auch Differenzen bei der Größe der Gruppen und der Dauer der Einheit (Symbolbild).
  • Kurz vor den Sommerferien hat der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jetzt Nachhilfeinstitute untersucht. Dabei zeigen sich nicht nur Preisunterschiede, sondern auch Differenzen bei der Größe der Gruppen und der Dauer der Einheit (Symbolbild).
  • Foto: panthermedia/Artur Verkhovetskiy
  • hochgeladen von Katharina Wurzer

Kurz vor Beginn der Sommerferien hat der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) jetzt Nachhilfeinstitute genauer untersucht. Dabei zeigen sich nicht nur Preisunterschiede, sondern auch Unterschiede bei der Dauer einer Unterrichtseinheit und der Gruppengröße.

OÖ. Einige Schüler nutzen in den Sommerferien Intensivkurse, um sich auf eine Nachprüfung oder den Start ins neue Schuljahr vorzubereiten. Die Mitarbeiter des Konsumentenschutzes der AK OÖ haben jetzt eine Preiserhebung durchgeführt. Dabei zeigt sich, dass für eine Stunde Unterricht in einer Kleingruppe zwischen 12 und 22,30 Euro zu bezahlen sind. Einzelunterricht kostet zwischen 24 und 48 Euro pro Stunde. Basis für den Vergleich bildet der Preis für einen vierwöchigen Ferienkurs zur Vorbereitung auf eine Nachprüfung. Da eine Unterrichtseinheit je nach Nachhilfeinstitut 45, 50 oder 60 Minuten dauert, wurden alle Preise auf eine ganze Stunde umgerechnet.
Verglichen mit dem Vorjahr sind die Preise in der Kleingruppe um durchschnittlich ein Prozent und im Einzelunterricht um 5,5 Prozent gestiegen. 11 Anbieter haben den Preis nicht geändert.

Empfehlungen der Arbeiterkammer

Die Konsumentenschützer empfehlen Eltern nach ihrer Erhebung nun, beim Preisvergleich auf die Dauer der Unterrichtseinheiten zu achten und die Zahl der Teilnehmer zu berücksichtigen. Je weniger Schüler in einer Gruppe sind, desto intensiver sei die individuelle Betreuung. Eltern sollten sich außerdem erkundigen, ob eine Einschreibgebühr verlangt wird und ob Frühbucherpreise oder Rabatt, etwa bei Blocks, angeboten werden. 
Die Volkshochschule Linz bietet kostenlose Kurse für Schüler von Volksschulen und Neuen Mittelschulen im Stadtgebiet von Linz an. Behandelt werden die Pflichtgegenstände Deutsch, Mathematik und Englisch.

Zum Preisvergleich der Nachhilfeinstitute

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen