Fasching 2020
Oberwart als Faschingshochburg im Bezirk

Die "Oldnoarn" aus Rotenturm waren wieder jung.
157Bilder
  • Die "Oldnoarn" aus Rotenturm waren wieder jung.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Am Faschingsdienstag ging es am Hauptplatz Oberwart beim IGFD-Event hoch her.

OBERWART. Der Faschingdienstag am Oberwarter Hauptplatz hat Tradition, lockte in diesem Jahr aber besonders viele Besucher an. Zwischen den beiden Bühnen war viel los. Bereits am Vormittag gab es Halli-Galli mit der Volksschule Oberwart. 
So richtig rund ging es dann am Nachmittag. Die Oberwarter Vereine präsentierten sich in bunter Faschingsmanier - von Notärzten (Stadtkapelle) über Sträflinge (ESV Oberwart) bis hin zu Mexikanern (Unger Steel Gunners) und Schlümpfen (FC SKINY Südburgenland), Hexen (Zonta Club) sowie einiges mehr. 

Bienen, Oldnoarn und Ramba Zamba

Es gab auch wieder Maskenprämierungen sowie einen Faschings-Musikwettbewerb. Als Sieger der bei den Masken gingen bei der Hippie (Erwachsene), der Froschkönig (Kinder) und die Bienen (Gruppe) hervor.
Bei den Musikgruppen gab es einen Ex-aequo-Sieg der Oldnoarn aus Rotenturm, die es im Vorjahr mit ihrer Jubiläums-CD in den Volksmusik- und Schlagercharts für eine Woche auf Platz 1 schafften, sowie "Ramba-Zamba" aus Oberwart.

Mehr Fasching im Bezirk

Von Schnee bis Hawaii in Großpetersdorf
Buntes Treiben im Bezirk Oberwart am Faschingsamstag
Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen