Special Olympics
Team Dornau und pro mente-Sportler beim Bundeskanzler

Die Vertreter vom Team Dornau beim gemeinsamen Foto mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler
2Bilder
  • Die Vertreter vom Team Dornau beim gemeinsamen Foto mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler
  • Foto: BKA/Andy Wenzel
  • hochgeladen von Michael Strini

Erfolgreiche Teilnehmer der Special Olympics Nationalen Winterspielen wurden von Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler geehrt. Auch Sportler vom Team Dornau und pro mente Kohfidisch waren dabei.

DORNAU/WIEN. Im Bundeskanzleramt strahlten am 9. März viele glückliche Gesichter. Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler empfingen zahlreiche Special-Olympics-Athleten, um sie für die erfolgreiche Teilnahme bei den vergangenen Nationalen Winterspielen 2020 in Villach auszuzeichnen.
Stellvertretend für alle Sportler waren mehr als 100 Personen in das Kanzleramt gekommen und zeigten sich vom Empfang sehr beeindruckt.

Beeindruckt von Leistungen

Beeindruckt waren auch Kurz und Kogler – und zwar von den Leistungen, die die Special-Olympics-Athleten immer wieder vollbringen. „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Sportlern, Trainern und Funktionären rund um Special Olympics Österreich und Herzschlag Kärnten für ihren wichtigen Einsatz und ihr Engagement zu bedanken und ihnen zu ihren herausragenden Leistungen zu gratulieren. Es ist dem Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und mir ein großes Anliegen, die Sportler für ihre herausragenden Leitungen zu ehren“, so Kurz.
Der Bundeskanzler betonte, dass der Sport im Bereich der Inklusion Vorbild für andere Lebensbereiche ist: „Mir persönlich ist es ein großes Anliegen, dass allen Menschen und Sportlern die bestmögliche Teilhabe mitten in unserer Gesellschaft gewährleistet wird. Vieles, was wir unter Inklusion verstehen, ist gerade im Sport schon Wirklichkeit geworden, aber es liegt auch noch viel Arbeit vor uns.“

Einzartiges Aufeinandertreffen

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler: „Das Aufeinandertreffen mit Athletinnen und Athleten von Special Olympics ist jedes Mal wieder ein einzigartiges, inspirierendes Erlebnis. . Vorbildlich finde ich auch den Zusammenhalt, der bei diesen herausragenden Sportlerinnen und Sportlern spürbar wird. Ein Zusammenhalt, wie er unserer Gesellschaft insgesamt gut zu Gesicht stünde: Jeder Mensch ist anders, aber alle gehören dazu. Zu dieser Einstellung gratuliere ich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ebenso wie zu ihren herausragenden Leistungen und Erfolgen bei den Nationalen Winterspielen der Special Olympics in Villach.“

Sportminister Werner Kogler: "Was mir besonders imponiert, ist, dass in der Special-Olympics-Bewegung immer im Mittelpunkt steht, was jemand kann und nicht, was jemand nicht kann!"

Special-Olympics-Präsident Jürgen Winter dankte den beiden in seiner Ansprache im Namen aller Athleten, Betreuer und Funktionäre für die bisherige Unterstützung: „Dass sich Kanzler und Vizekanzler soviel Zeit für unsere Athleten nehmen, wissen wir sehr zu schätzen. Der Herzschlag für die Welt, den mein Vorgänger Hermann Kröll ins Leben gerufen hat und der uns seit den Weltspielen vor drei Jahren begleitet, wird immer lauter und erreicht immer mehr Menschen. Darauf sind wir stolz.“

Die Vertreter vom Team Dornau beim gemeinsamen Foto mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler
Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen