Hannersberg
Chaletdorf wird am "Hochzeitsberg" im Frühjahr realisiert

Anna Malinovic und Ronni Gollatz verwirklichen das nächste Zukunftsprojekt am Hannersberg.
5Bilder
  • Anna Malinovic und Ronni Gollatz verwirklichen das nächste Zukunftsprojekt am Hannersberg.
  • Foto: Andi Bruckner
  • hochgeladen von Michael Strini

Am Hannersberg im Bezirk Oberwart entsteht das Chaletdorf Hannersberg – angeschlossen an den erfolgreichen Gastronomiebetrieb, bekannt als „Hochzeitsberg“. Geplant sind 35 naturnahe Chalets, eröffnet wird noch im Frühjahr.

HANNERSDORF. Schon lange gibt es Überlegungen, das Angebot am Hannersberg durch Nächtigungsmöglichkeiten zu komplettieren. Jetzt ist es so weit. Geplant ist, 35 Chalets in Vollholzbauweise zu errichten, einige davon können zu 42m² großen Appartements verbunden werden.
Jedes Chalet bekommt eine private Terrasse und wird mit Klimaanlage, einem hochwertigen Boxspringbett und einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ausgestattet.

Eröffnung im Frühjahr

Eröffnet wird noch im Frühjahr 2021. Da Geschäftsführerin Anna Malinovic und Gründer Ronald Gollatz seit Jahren über ein Zimmerangebot nachgedacht haben, konnten die Planungen jetzt sehr schnell abgeschlossen werden. Die Bauart mit dem hohen Vorfertigungsgrad ermöglicht die extrem kurze Bauphase vor Ort.
Den entscheidenden Impuls, die Pläne zu realisieren, gab das einstimmige Vertrauen seitens des Gemeinderats in Hannersdorf und der Zuspruch, den Malinovic und Gollatz in der PULS 4 Startup-Show „2 Minuten, 2 Millionen“ bekommen haben. Mehr darf dazu noch nicht verraten werden.

5.000 Nächtigungen

Schon aus den Hochzeiten am Hannersberg entstehen rund 5.000 Nächtigungen. Dazu kommen der stark wachsende sanfte Tourismus im Südburgenland, neue touristische Projekte, die Nähe zu den Ballungsräumen Wien und Graz und die Potenziale, die Chalets für neue Angebote über die Hauptsaison hinaus zu nutzen.
Eine Unterkunft für Gäste direkt auf dem Grundstück werde die Position vom Hannersberg als „Hochzeitsberg“ im Premium-Segment festigen, meint Geschäftsführerin Anna Malinovic: „Es gibt eigentlich nur zwei Gründe, warum sich Brautpaare nicht für eine Hochzeit am Hochzeitsberg entscheiden: Der erste ist, dass der Wunschtermin vergeben ist. Der zweite, dass die Gäste eine Location möchten, wo die Gruppe übernachten kann. Dieses Thema packen wir jetzt an.“

Hannersberg noch schöner und kompletter

„Unser Hannersberg kommt nach Corona schöner und kompletter zurück, denn je. Eigentlich ist es grotesk: Einerseits leben wir zwischen Kurzarbeits- und Fixkostenzuschüssen, andererseits investieren wir mehr denn je. Im Vorjahr der Wintergarten, neue Terrassen, jetzt das Chaletdorf. Für uns der größte und wichtigste Schritt. Unser Ziel ist es, damit auch die Saison auszudehnen und neue Gäste ins Südburgenland zu holen. Dadurch möchten wir auch Arbeitsplätze absichern und unsere Partnerbetriebe stärken. Wir setzen voll auf die Zukunft, natürlich auch im Wissen, dass wir schon jetzt Anfragen für Feste im Jahr 2023 haben“, so Gründer Ronald Gollatz.

Nachhaltiger Impuls für Tourismus

Bürgermeister Gerhard Klepits: „Ich unterstütze das Projekt und bin davon überzeugt, dass Hannersdorf durch das Chaletdorf Hannersberg einen touristisch nachhaltigen Impuls bekommen wird. Es wertet auch unseren Badesee auf und passt auch perfekt zur geplanten touristischen Aktivierung der Ausgrabungsstätten in Burg und Schandorf und dem Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse.“
Ins selbe Horn stößt Tourismusdirektor Didi Tunkel: „Ich freue mich über dieses Projekt. Ich kenne und schätze den Hannersberg. Das Südburgenland erlebt einen enormen touristischen Aufschwung. Ich bin sicher, dass das Chaletdorf Hannersberg funktionieren wird - es kommt zum richtigen Zeitpunkt und die Einbettung am Weinberg und die besonders naturnahe Bauweise treffen den Zeitgeist auf den Punkt.“

  • Foto: Petra und Thomas Kamenar/marryandme.at
  • hochgeladen von Michael Strini

Planung und Fertigung

Die Planung und Fertigung sind durch und durch in burgenländischer Hand. Für die Fertigung der Chalets in Vollholzbauweise wurde die Handler Bau GmbH in Neutal als Generalunternehmer betraut, die Planung und Begleitung erfolgt durch Architekt Martin Schwartz aus Oberwart.
„Wichtig sind uns die harmonische Einbindung in die Landschaft und die Verwendung naturnaher Baustoffe. Österreichisches Holz wird prägnant sein. Weder das Ambiente in der Kellergasse, noch die Aussicht vom und zum Hannersberg werden sich verändern, da es keine Verbauung von Kuppenlagen gibt. Die Außenanlage ist als Blumenwiese gedacht“, erklärt Martin Schwartz.
„Die detaillierte Planung der Module vorab und der hohe Vorfertigungsgrad bieten den großen Vorteil, dass die Bauphase vor Ort sehr kurzgehalten werden kann. Hinzu kommt, dass durch die modulare Bauweise der einzelnen Chalets die Bewegung in der Landschaft gering bleibt“, führt Michael Schranz, Geschäftsführer von Handler Bau, aus. Sämtliche Chalets werden in der großen Produktionshalle in Neutal gefertigt.

Zum Hannersberg:

  • Den Gastronomiebetrieb Hannersberg gibt es seit 2010. Das Lokal wurde nach dem gleichnamigen Weinberg der Gemeinde Hannersdorf, auf dem sich das Lokal befindet, benannt.
  • Geschäftsführerin Anna Malinovic, BA und Gründer Ronald Gollatz, MAS, MA sind Gesellschafter der Hannersberg GMG KG. Hannersberg wurde mit dem Tourismuspreis, dem Regionalitätspreis und mit dem Austrian Wedding Award ausgezeichnet. Bekannt wurde Hannersberg in erster Linie als „Hochzeitsberg“ in der Weinidylle Südburgenland. Rund 400 Anfragen pro Jahr gehen ein, die regionale Wertschöpfung beträgt rund zwei Millionen Euro. Direkte Vollzeitäquivalente: rund 20, 30 Partner in der Region.
  • Hannersberg führt auch das „Kaufhaus Hannersdorf“, einen Nahversorger im Ort mit Café-Weinbar und Poststelle. Hinzu kommt ein gastronomisches Engagement in Güssing.
  • Anna Malinovic, BA: Absolventin FH für Gesundheitsmanagement Pinkafeld, College for Tourism Bad Gleichenberg; berufliche Erfahrung unter anderem im Hotel Sacher (zb Hauptverantwortung über das Opernball-Dinner). Außerdem: Resident Manager Hotel Larimar, Marketing Kurbad Tatzmannsdorf AG, Service Formel 1 ua Bahrain.
  • Ronald Gollatz, MAS, MA: Absolvent Pannoneum Neusiedl am See, Abschluss PR- und Journalismus an der Donau Universität Krems; berufliche Erfahrung Olympische Spiele Atlanta, Mallorca, Schweiz sowie in Österreich bei Coca-Cola HBC, Coca-Cola GmbH, ÖFB. Seit 2006 Unternehmer: PR-Agentur MPW-1060 (ua Sporthilfe, Coca-Cola, Römerquelle, Burgenland Tourismus), Hannersberg, Kaiserzeit Gastro KG (Würstelstand in Wien) sowie Hannersberg Event KG (Event-Gastronomie wie Weihnachtsmärkte und Filmfestival in Wien sowie Betreiber der Leo HILLINGER Winebar & Shop Kitzbühel). Als Präsidiumsmitglied in Österreichs Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria einer der Hauptverantwortlichen für die Wahl von Österreichs Sportlern des Jahres.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
DAS.GOLDBERG - Viel Raum zum Entspannen.
Aktion Video 24

Urlaub in Österreich
DAS.GOLDBERG - Viel Raum zum Entspannen

PONGAU. Das.Goldberg. Für Gold.Momente. In Bad Hofgastein. Hoch erhaben, auf dem Berg thronend, an einem Logenplatz liegt DAS.GOLDBERG. Ein Wellness-, Natur- & Designhotel der Superlative. Mit atemberaubendem Blick auf die Gipfel der Hohen Tauern. Das Credo „Wiese. Wald. Wertvolles.“ spiegelt die tiefe Verwurzelung mit der Natur und der Region wider. Und findet sich in allen Bereichen des Hotels.  Regionaler GenussSinnlich kochen. Mit einem tiefen Bewusstsein für die Region und deren Wurzeln....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
DAS.GOLDBERG - Viel Raum zum Entspannen.
Aktion Video 24

Urlaub in Österreich
DAS.GOLDBERG - Viel Raum zum Entspannen

PONGAU. Das.Goldberg. Für Gold.Momente. In Bad Hofgastein. Hoch erhaben, auf dem Berg thronend, an einem Logenplatz liegt DAS.GOLDBERG. Ein Wellness-, Natur- & Designhotel der Superlative. Mit atemberaubendem Blick auf die Gipfel der Hohen Tauern. Das Credo „Wiese. Wald. Wertvolles.“ spiegelt die tiefe Verwurzelung mit der Natur und der Region wider. Und findet sich in allen Bereichen des Hotels.  Regionaler GenussSinnlich kochen. Mit einem tiefen Bewusstsein für die Region und deren Wurzeln....

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen